iOS in the car: Audi will Apple Entertainment System integrieren

Das Jahr 2014 hat noch gar nicht richtig begonnen, da werden schon die ersten Meilensteine in Sachen Technik gesetzt. Denn sowohl Apple als auch Google streben den großen Sprung in das PKW-Cockpit an. Während der Ansatz von Google eine fest installierte Komponente vorsieht, versucht es Apple ein wenig variabler. Das iPhone spielt dabei eine ganz zentrale Rolle: Es ist das Herz und die Seele von „iOS in the car“.

Die nächste Woche beginnende CES 2014 wird daher einen ersten großen Ausblick auf die Zukunft der Kfz-Bordsysteme geben, wenn Audi, BMW und Ford ihre Neuheiten in der Spielerhaupstadt Las Vegas vorstellen werden. Bisher hat Apple BMW, Mercedes Benz, General Motors und Honda auf seine Seite ziehen können, was unter der Bezeichnung „iOS in the Car“ vermarktet wird. Den Vorstoß kündigte das Unternehmen aus Cupertino vergangenes Jahr während der WWDC an, als iOS 7 offiziell vorgestellt wurde.

iOS in the car mit Audi

Da sich die Consumer Electronic Show in Laufe der Jahre gerade für die großen Fortschritte der Automotive-Elektronik als Bühne etabliert hat, werden die ersten Umsetzungen von „iOS in the car“ zur CES 2014 erwartet. Kernfunktionen der Plattform sind neben dem üblichen Funktionsumfang wie Freisprechanlage und Musiksteuerung die Nutzung von Apple Maps für die Routenplanung, einlesen der Kontakte und Termine als auch die Integration von Apples Sprach-Assistenten Siri. Über das Lenkrad soll sich per Tastendruck Siri auf dem iPhone oder dem iPad aktivieren und nutzen lassen. Apple möchte ganz einfach die eigenen Dienste stärker mit dem Fahrzeug verknüpfen.

Google will ganz oder gar nicht

Während Google seine Android-Plattform gleich als Betriebssystem der Bordelektronik etablieren will, sieht Apples „iOS in the car das Bordsystem lediglich als externen Monitor an: Das eigene iPhone ist das Herz des Systems. Apple geht davon aus, dass ein gutes Dutzend Fahrzeuge dieses Jahr die Technologie adaptieren. Ein offizielles Statement wollte Apple zum jetzigen Zeitpunkt zu den Gerüchten noch nicht abgeben. Insofern lässt sich lediglich spekulieren, welche Fahrzeug-Hersteller dieses Jahr auf der CES 2014 entsprechende Systeme vorstellen. Sowohl BMW als auch General Motors sind heiße Anwärter aber auch in einem Audi wurde das „iOS in the car“ gesichtet.

Beitrag teilen:

Stefan

Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

shares