iPad Air 2 mit Anti-Reflexionsbeschichtung

Obwohl die News von Gerüchten, Bildern und anderen Dingen zum iPhone 6 beherrscht werden, arbeitet Apple auch fleißig an den neuen Tablet-Generationen iPad Air 2 und iPad mini 3 mit Retina-Display. Wie es aus Industriekreisen nun heißt, liegt der Konzern ganz gut im Zeitplan, aber dennoch könnte es zu Verzögerungen kommen.

Apples Partner die mit der Herstellung von Komponenten für die neuen iPad-Modelle beauftragt sind, fahren demnächst ihre Produktionskapazitäten hoch, um den Bedarf von Apple stillen zu können wie Bloomberg berichtet. Bisher liege man ganz gut im Zeitplan, womit die Endmontage bei Foxconn ohne größere Verzögerungen anlaufen dürfte. Dennoch könnte es zu einem Engpass für das größere iPad Air 2 kommen und die Ursache dafür liegt in der Display-Komponente, bzw. genauer gesagt in deren spezieller Beschichtung.

iPad Air 2 wird Sonnentauglicher

Wie es aus Kreisen der Industrie heißt, wird das Display des iPad Air 2 mit einer speziellen Beschichtung versehen, welche Reflexionen vom Sonnenlicht sichtlich reduzieren soll. Und gerade wegen dieser neuartigen Beschichtung werden vermutlich weniger Display-Einheiten an die Auftragsfertiger geliefert, weswegen die Produktionsmenge des neuen großen iPad hinter den ursprünglichen Erwartungen liegen könnte.

Abgesehen von diesem kleineren Detail findet die Evolution des Apple-Tablets hauptsächlich unter der Haube statt. Zwar wird es kleinere Design-Anpassungen geben, aber insgesamt bleibt sich der Konzern seinem Design treu. So soll der Lautsprecher-Grill des iPad Air 2 nicht mehr aus zwei Reihen kleinerer Löcher bestehen, sondern nur noch aus einer Reihe und entsprechend größeren Löchern (zum Beitrag). Zu den technischen Neuerungen zählen der Touch ID Sensor in der Home-Taste des Tablets (zum Beitrag), ein Apple A8 Prozessor und eine 8 Megapixel auflösende iSight Kamera auf der Rückseite (zum Beitrag).

Das iPad mini Retina 2 bzw. die dritte Generation des iPad mini wird jedoch keine solche Beschichtung erhalten, weswegen für dieses Modell keine größeren Engpässe bei der Produktion zu erwarten sind. Auch bei diesem Modell wird das Design beibehalten, während der Apple A8 und Touch ID Einzug halten werden. Die Vorstellung beider neuen iPad-Modelle wird für Ende des dritten Quartals, spätestens Anfang viertes Quartal erwartet. Der Oktober ist bisher der Favorit für die Vorstellung.

Beitrag teilen:

Stefan

Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

shares