iPad Pro: Neues Bild zeigt Stereo-Lautsprecher

Ob Apple nun wirklich an einem größeren iPad-Modell mit der vorläufigen Bezeichnung iPad Pro arbeitet oder nicht ist offiziell unklar, aber die Hinweise verdichten sich immer mehr. Nun könnte ein neues Foto ein bisschen mehr zu dem angeblichen Riesen-Tablet von Apple verraten, was manchen freuen dürfte.

Freilich ist das noch immer keine wirkliche Bestätigung, dass das bislang größte iPad tatsächlich existiert oder gar auf den Markt kommt. Aber sollte es so sein, dann wird das iPad Pro – ausgehend von besagtem Foto – mit Stereo-Lautsprecher zu haben sein. Alleine das wäre neben dem je nach Quelle mit 12,2 oder 12,9 Zoll spekulierten größeren Display eine kleine Revolution. Was dem gerenderten Bild einiges an Glaubhaftigkeit verleiht ist der Ursprung.

iPad Pro mit tollem Sound

Denn den französischen Kollegen von NowhereElse.fr zufolge stammt das Bild aus einer Fabrik von Foxconn. Der größte Auftragsfertiger der Welt ist traditionell sehr eng mit Apple verwoben wenn es um die Produktion der Apple-Geräte geht. daher ist es nicht allzu abwegig, dass sich Foxconn an einigen seiner Standorte bereits auf die Produktion des iPad Pro vorbereitet. Laut den zirkulierenden Gerüchten könnte das Riesen-iPad gegen Mitte 2015 vorgestellt werden und kurze Zeit darauf in den Verkauf gehen.

iPad Pro

Gerüchten zufolge soll im iPad Pro unter anderem der neue Apple A9 seine Arbeit leisten, was aufgrund einer deutlich höheren Auflösung nötig sein dürfte. Außerdem wird dem Tablet nachgesagt, je nach Quelle zwischen 6,9 und 7,5 mm dick bzw. flach zu sein. Vermutlich wird Apple einen verstärkerten Blick auf ein robustes Gehäuse haben, um nicht noch einmal einen Bendgate-Skandal wie bei seinem iPhone 6 Plus herauf zu beschwören.

Jüngsten Informationen zufolge soll Apple bereits den Prototypen des iPad Pro abgesegnet haben, sodass die Produktion des auf dem Bild zu sehenden Gehäuses schon in Kürze beginnen könnte. Übrigens wird Apple mit dem iPad Pro verstärkt auf professionelle Anwender abzielen, welchen ein 9,7 Zoll großes iPad Air einfach zu klein geworden ist für ihre Arbeit.

Beitrag teilen:

Stefan

Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

shares