iPad Pro soll nicht vor September erscheinen

Auch wenn sich das iPad bereits stark im Geschäftsumfeld etabliert hat, will Apple dieses Jahr angeblich mit einem iPad Pro bzw. iPad Pro diese Zielgruppe im Speziellen ansprechen. Allerdings werden interessierte Kunden noch etwas auf das iOS-Tablet in Übergröße warten müssen. Um genau zu sein sogar noch einige Monate.

Auch wenn das iPad noch immer das zahlenmäßig am häufigsten verkaufte Tablet ist, so sind dessen Verkaufszahlen rückläufig und auch der Marktanteil insgesamt lässt immer weiter nach. Um den Verkauf wieder anzukurbeln will Apple mit einem eventuell iPad Pro getauften Modell den Bereich der Geschäftskunden ganz besonders ansprechen, allerdings wird das laut dem Nachrichtendienst Bloomberg frühestens was im September 2015 werden. Vorher ist weder mit der Vorstellung noch Markteinführung zu rechnen.

Späterer Start des iPad Pro?

Das größere iPad ist schon seit etlichen Monaten immer mal wieder in den News aufgetaucht, wo es sich entweder im Vergleich zu den kleineren iPad-Modellen zeigte, oder wo es nur eine Schale mit interessanten Einblicken in das mögliche iPad Pro gab. Neben dem deutlich größeren Display mit 12,9 Zoll in der Diagonalen soll es über gleich vier Lautsprecher verfügen (zum Beitrag), welche in jeder Lage des Gerätes Stereo-Sound liefern sollen. Ein zwischenzeitlich mal spekulierter Stylus (zum Beitrag) wird Apple letzten Gerüchten zufolge lediglich als optionales Zubehör anbieten.

Aufgrund der nicht gerade wenigen gezielt auf den geschäftlichen Einsatz ausgerichteten Apps, könnte Apple das eventuelle iPad Pro als Notebook-Ersatz für den Außendienst beispielsweise vermarkten. Allerdings ist das Ganze höchst spekulativ und in Apple wie üblich in keinster Weise bestätigt. Es könnte daher sein, dass es das ominöse iPad mit 12,9 Zoll Display gar nicht erst zur finalen Marktreife schafft.

Auf der anderen Seite sieht der Milliardär und gefürchtete Investor Carl Icahn den Geschäftsbereich als einzigen Wachstumsmotor für Apple was das iPad betrifft. Er geht sogar soweit zu behaupten, dass das Geschäft mit Unternehmenskunden auf lange Sicht das iPad überhaupt am Leben erhalten kann. Insofern dürfte der Herbst 2015 spannend werden zu sehen, ob Apple tatsächlich eine dritte Größe seins Tablets einführt. Auf der anderen Seite bedeutet das auch, dass iOS 9 bereits vorinstalliert sein dürfte.

Beitrag teilen:

Stefan

Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

shares