iPhone 6: 13 Megapixel Kamera mit Sony-Sensor?

In der nächsten Zeit wird der Start der Massenproduktion des iPhone 6 erwartet und ein Bauteil soll dabei von Sony kommen: Der Kamera-Sensor. Ursprünglich war mal nur eine sehr leichte Verbesserung der Kamera-Technik im Gespräch gewesen, aber dem scheint es nun doch nicht so zu sein. Es ist sogar die Rede von einer noch größeren Auflösung.

Ganz konkret ist der Sony-Sensor mit der Bezeichnung Exmor IMX220 im Gespräch, der auf der Rückseite des kommenden iPhone 6 von Apple verbaut sein könnte. Und das wäre neben dem vermuteten optischen Bildstabilisator im größeren iPhone 6 mit 5,5 Zoll Display schon eine deutliche Weiterentwicklung gegenüber den bisherigen iSight Kameras der iPhone-Modelle. Denn seit dem iPhone 4S kommt ein Sony Exmor IMX145 Sensor zum Einsatz, der mit 8 Megapixel auflöst und seit dem zu sehr ordentlichen Bildern verhilft, die nach wie vor sehr gut in Sachen Bildqualität ausfallen.

Neuer Kamera-Sensor im iPhone 6

Technisch gesehen handelt es sich bei dem Sony Exmor IMX220 um einen Sensor mit einer Sensor-Fläche von 1/2,3 Zoll, womit ein Zuwachs in Sachen Sensor-Größe gegenüber den 1/3,2 Zoll des Exmor IMX145 erfolgt. Alleine dadurch würden sich schon bessere Ergebnisse in Sachen Bildqualität ergeben, aber Apple setzt stattdessen wohl lieber auf eine Erhöhung der Megapixel-Anzahl auf 13 Megapixel setzen. Technisch wäre der Sensor sogar zu einer Auflösung von 20 Megapixel in der Lage, wie er unter anderem im kommenden Sony Xperia Z3 mit Android als Betriebssystem zum Einsatz kommen soll.

Die Informationen zum Kamera-Sensor des kommenden iPhone 6 stammen aus dem chinesischen Forum Digi-Wo, welches nicht unbedingt mit akkuraten Apple-Gerüchten in Verbindung gebracht wird. Wenn es jedoch um Sony-Produkte geht, dann ist das Forum schon deutlich verlässlicher, was die Kamera-Sache für das iPhone 6 deutlich glaubwürdiger erscheinen lässt.

Bisher wird das iPhone wie schon die Jahre zuvor im September erwartet und das mit einer fast kompletten Runderneuerung. So soll das Display auf 4,7 Zoll anwachsen und das Gehäuse eventuell ein neues Design besitzen. Angetrieben wird das Smartphone mit iOS 8 von einem Apple A8 Dual-Core-Prozessor, dessen beide Kerne mit über 2 GHz Taktfrequenz arbeiten sollen. Außerdem plant Apple dieses Jahr ein zweites Modell des iPhone 6, welches mit einem 5,5 Zoll großen Display Liebhaber von besonders großen Smartphones ansprechen soll. Dieses soll jedoch als einziges der beiden Modelle sowohl einen optischen Bildstabilisator haben, eine Speicheroption mit 128 GB und eine Frontscheibe aus Saphirglas.

Beitrag teilen:

Stefan

Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

shares