iPhone 6 bereits in seine Einzelteile zerlegt

Seit heute werden das iPhone 6 und iPhone 6 Plus offiziell in den Apple Stores auf der ganze Welt und den Partnern verkauft , was erwartungsgemäß einen hohen Ansturm verursachte. Zu den glücklichen Ersten gehören auch die Experten von iFixIt und sie haben das gemacht was sie am besten können: Die beiden Smartphones auseinander genommen.

Dabei zeigen sich die Experten für Reparaturen von Smartphones und Tablets durchaus angetan von den beiden neuen Apple Smartphones. So merken sie an, dass sie sich deutlich besser reparieren lassen als es noch bei dem iPhone 5s der Fall war. Unter anderem verzichtet der Konzern aus Cupertino auf Verbindungskabel die beim Öffnen des Gehäuses potentiell kaputt gehen könnten. Das betrifft vor allem die Home-Taste mit dem integrierten Touch ID Sensor. Lediglich die speziellen pentaloben (Blumenförmig mit fünf Blättern) Schrauben behält Apple auch bei seinem neusten Smartphone bei, welche 2009 erstmals eingeführt wurden.

iPhone 6 sehr gut reparierbar

iFixIt hat übrigens beide Varianten des neuen iPhone auseinandergeschraubt – das iPhone 6 als auch das iPhone 6 Plus – und bestätigt, dass die Geräte mit nur einem GB RAM ausgestattet sind. Die Spekulationen über einen größeren Arbeitsspeicher sind somit zweifelsfrei widerlegt. Die einzelnen Komponenten und Platinen sind übrigens überwiegend nur verschraubt wie das Logic-Board, der Mono-Lautsprecher des Gerätes und das Modul für den Lightning-Anschluss. Allerdings kritisieren die Experten an dieser Stelle Apple: Das Modul umfasst neben der eigentlichen Buchse für ein Lightning-Kabel zusätzlich noch die Anschlüsse für die Audio-Buchse und etliche Antennen. Man muss somit das komplette Modul wechseln wenn eine der drei Komponenten nicht mehr funktioniert.

iPhone 6 Plus TeardowniPhone 6 Plus TeardowniPhone 6 Plus TeardowniPhone 6 TeardowniPhone 6 Teardown

Was der Teardown von iFixIt außerdem zutage gefördert hat, sind die Kapazitäten des jeweils verbauten Akkus. Das iPhone 6 Plus kommt bei einer Spannung von 3,82 Volt und 11,1 Wh auf eine Kapazität von riesigen 2.915 mAh. Das kleinere iPhone 6 kommt auf immerhin 1.810 mAh, was eine gute Steigerung gegenüber den 1.560 mAh des iPhone 5s sind. Die Akkus lassen sich zudem einfach wechseln, ebenso die restlichen Komponenten wie rückseitige Kamera oder der Vibrationsmotor.

Insgesamt erhalten beide iPhone 6 Modelle eine Wertung über 7 Punkte von möglichen 10 Punkten. Nur das es nach wie vor keine Reparaturanleitung für Dritte gibt kritisiert iFixIt stark.

Beitrag teilen:

Stefan

Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

shares