iPhone 6 drahtlos aufladen mit dem Callstel Receiver Pad

Während einige Lumia-Modelle mit Windows Phone und auch etliche Android Smartphones drahtlos aufgeladen werden können, sieht es bei dem iPhone 6 und dessen Plus-Variante bisher nicht so gut aus. Zwar gibt es bisher einige Lösungen, aber keine dürfte so einfach sein wie das Callstell Receiver Pad. Denn das kann man sehr einfach anbringen.

Genauer gesagt wird das den Wireless Qi Standard nutzende Pad auf die Rückseite des iPhone 6 bzw. iPhone 6 Plus geklebt, wo es nicht störend auffällt. Man kann es sogar mit der offiziellen Schutzhülle von Apple verwenden, da das eigentliche Pad trotz Lade-Spule so flach ist und nicht weiter auffällt. natürlich kann man auch jede andere Hülle verwenden die man bereits besitzt, was (transparente) Silikon-Hüllen natürlich mit einschließt.

iPhone 6 drahtlos aufladen

Der per Induktion erzeugte Strom wird dabei über ein an der Spule befestigtem Kabel über den Lightning-Anschluss in das iOS-Smartphone eingespeist. Laut den technischen Daten liefert das Callstel Receiver Pad eine maximale Stromspannung von 700 mA, womit sich der Akku des kleineren iPhone 6 in gut 5 bis 6 Stunden wieder aufladen lässt. Das größere Plus-Modell braucht natürlich entsprechend länger, weswegen sich das Aufladen über Nacht eventuell geradezu anbietet.

Callstel Receiver Pad für iPhone 6

Preislich liegt das Callstel Receiver Pad für das iPhone 6 und dessen größeres Schwestermodell bei 16,90 Euro und kann bei dem Online-Händler Pearl.de bestellt werden. Man sollte jedoch bedenken, dass in jedem Fall eine Wireless-Qi-fähige Ladematte benötigt wird, um das Apple Smartphone drahtlos aufladen zu können. Diese gibt es zum Beispiel in größerer Auswahl auch bei Pearl, sodass sich eine gemeinsame Bestellung des Receiver Pads und einer Wireless-Qi-Ladematte geradezu anbietet.

Der Vorteil von Technologien wie Wireless Qi liegt auf der Hand: Man muss nicht mehr mit dem USB-Kabel herum hantieren, sondern legt sein Smartphone einfach auf eine Wireless-Qi-fähige Ladematte und schon wird der Akku ganz ohne Kabelsalat wieder aufgeladen. Außerdem ist man nicht mehr auf einen funktionierenden Lightning-Port angewiesen, welcher schließlich auch mal defekt sein kann. Nur einen Nachteil hat das drahtlose Aufladen des iPhone 6: Es dauert einige Stunden bis der Akku wieder voll ist.

Beitrag teilen:

Stefan

Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Ein Gedanke zu „iPhone 6 drahtlos aufladen mit dem Callstel Receiver Pad

  • 4. Oktober 2015 um 21:41
    Permalink

    Hi Stefan,

    Ich informiere mich gerade über eine mögliche Wireless-Charging-Nachrüstung des iPhone 6. Eine WPC Card finde ich persönlich die beste, lese aber im Netz fast nur negative Kritiken zu den Teilen.

    Wie ausgiebig habt ihr die Karte getestet?

    Mich stört vor allem der Fakt, dass evtl. die iOS Software die Karte nicht als Apple-Produkt erkennt und somit den Ladevorgang unterbindet.
    Auch die Langlebigkeit der Karten wäre interessant zu erfahren.

    Wenn es hierzu noch Daten gibt, wäre es klasse noch was dazu zu erfahren.

    Besten Gruß,
    Simon

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

shares