iPhone 6s kommt angeblich noch vor September

Fast schon traditionell wird die jeweils neuste Generation von Apples Kult-Smartphone im September vorgestellt, was lange Zeit auch für das iPhone 6s angenommen wurde. Jedoch könnte dieses Jahr einiges anders laufen als gewohnt, wenn man bestimmten Quellen glaubt. Angeblich könnte der Start sogar um einiges früher erfolgen als bisher angenommen.

Konkret werden die Quellen aus der Zulieferer-Industrie zwar nicht, aber die Produktion einzelner Komponenten für das diesjährige Apple Smartphone läuft bisher ohne größere Komplikationen. Laut der chinesischen Publikation UDN liegen für das iPhone 6s und dem größeren iPhone 6s Plus schon etliche Bauteile fertig produziert auf Lager und damit sogar vor dem bisherigen Zeitplan. Für Apple natürlich eine gute Nachricht, auch wenn das noch lange nicht für eine frühere Vorstellung spricht.

iPhone 6s schneller fertig als geplant?

Entgegen den vorherigen Jahren scheint das Upgrade vom iPhone 6 zum diesjährigen S-Modell größer auszufallen als gedacht (zum Beitrag). Neben dem üblichen Prozessor-Upgrade in Form des Apple A9 plant Apple für das iPhone 6s den RAM auf 2 GB zu verdoppeln, das Display mit der Force-Touch-Technologie der Apple Watch auszustatten und auch die Auflösung der iSight Kamera deutlich auf 12 Megapixel zu erhöhen. All das im bekannten Gehäuse, wobei dieses anderen Gerüchten nach ebenfalls überarbeitet und vor allem deutlich stabiler sein wird (zum Beitrag).

Allerdings spricht etwas anderes gegen eine Vorstellung und Verkaufsstart des iPhone 6s und iPhone 6s Plus vor September: iOS 9. Da Apple traditionell die neuste Version von iOS mit einer neuen Generation des iPhone ausliefert, wird die Fertigstellung von iOS 9 wesentlichen Einfluss auf die Vorstellung des diesjährigen iPhone nehmen. Die ersten Ausblicke auf das kommende iOS wird Apple wie üblich während der WWDC geben, sodass sich Entwickler schon mal mit Preview-Versionen auf die Neuerungen für ihre Apps einstellen können.

Fast schon ein wenig ironisch könnte man da die Meldung auffassen, dass Samsung sein kommendes Premium-Phablet Samsung Galaxy Note 5 früher vorstellen will als üblich, weil die Südkoreaner den Erfolg des iPhone 6s Plus fürchten.

Beitrag teilen:

Stefan

Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

shares