iPhone 6s: Mit Druck-Sensor und Dual-Lens-Kamera?

Das nach dem iPhone 6 ein iPhone 6s kommen wird, sollte mit großer Wahrscheinlichkeit niemanden wirklich überraschen. Auch ist es üblich, dass Monate im Voraus die ersten Spekulationen auftauchen und die neusten sprechen von einer sehr interessanten weiterentwickelten Technik im nächsten Apple iPhone.

Vor einiger Zeit gab es bereits Gerüchte über eine technisch stark aufgewertete Kamera, welche im nächsten iPhone Platz finden wird. Ob dieses nun tatsächlich iPhone 6s genannt wird oder gänzlich anders ist eine andere Frage. Was die Kamera so spannend macht: Sie soll gleich zwei Linsen besitzen und über einen optischen Zoom verfügen, was der angekündigten Revolution der iPhone Kamera entsprechen würde (zum Beitrag). Allerdings scheint die Zoom-Funktion nicht auf klassisch-mechanische Weise erzielt zu werden, sondern über eine spezielle Linsen-Konstruktion. Außerdem soll deutlich mehr Licht auf die Sensoren fallen, was zu noch besseren Fotos führen dürfte. Heißt nichts anderes, dass Apple die Blende vergrößern will.

iPhone 6s wird nicht kleiner

Die Informationen stammen dabei wie die meisten Gerüchte aus Taiwan, wo einige der Zulieferer-Betriebe von Apple ihren Sitz haben. Aus deren Umfeld sollen auch die möglichen Informationen zum iPhone 6s stammen. Dieselbe Quelle behauptet zudem, dass die kleinste Speichervariante des kommenden iPhone bei mindestens 32 GB liegen werde. Das iPhone 6 und iPhone 6 Plus gibt es in der Einstiegsvariante mit 16 GB, während das nächst-größere Modell mit 64 GB bereits das vierfache an Speicher bietet. Insofern dürfte die Auswahl in Zukunft bei 32, 64 oder 128 GB liegen.

Etwas unklar ist jedoch die Sache mit dem 3D-Druck-Sensor: Womöglich ist damit ganz einfach ein Sensor gemeint, welcher die sogenannte “Force Touch” Technologie nutzt. Diese kommt als erstes bei der Apple Watch zum Einsatz und kann die Druckstärke auf dem Touchscreen erkennen. Je nachdem wie stark man auf das Display drückt, kann das zu einem Rechtsklick interpretiert und ein zusätzliches Kontextmenü geöffnet werden.

Eine weitere Spekulation zum möglichen iPhone 6s betrifft dessen Größe: Laut der Quelle wird das iPhone 2015 bei der Größe des iPhone 2014 bleiben. Oder anders ausgedrückt wird es bei einem 4,7 Zoll und einem 5,5 Zoll großen Display bleiben für das Apple Smartphone. demnach scheint das größere iPhone 6 Plus besser von der Kundschaft aufgenommen worden zu sein, dass es sich für Apple lohnt, an einem Nachfolger festzuhalten. Ein iPhone 6s mit nur 4 Zoll Display-Diagonale ist damit immer unwahrscheinlicher (zum Beitrag).

Beitrag teilen:

Stefan

Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

shares