iPhone 6s: Patent weist auf deutlich bessere Kamera

Im Herbst wird Turnus-mäßig die nächste Smartphone-Generation von Apple erwartet, welche bisher als iPhone 6s bezeichnet wird. Ob es erneut ein in Sachen Display größeres Plus-Modell geben wird ist noch nicht gänzlich sicher, aber das die Kamera um einiges besser wird, deutet sich immer stärker an.

Das US-Patentamt hat Apple ein neues Patent mit der Nummer 8,988,564 zugesprochen, welches eine Kamera mit einem Polyhedron-förmigen Glasstück beschreibt. Diese Kamera könnte durch aus im iPhone 6s zum Einsatz kommen und trotz gleich bleibender Auflösung des Sensor mit 8 Megapixel die Bildqualität nochmals deutlich steigern. Die Technologie selbst kommt bisher lediglich in besseren Digitalkameras von beispielsweise Canon oder Panasonic zum Einsatz. Das iPhone wäre eine echte Premiere für diese Technik und deswegen gerade Apple prädestiniert für diese Technik.

Kamera-Wunder iPhone 6s?

Technisch gesehen plant Apple wohl, die Kamera des nächsten iPhone mit einem kleinen Licht-Prisma auszustatten, welches das einfallende Licht in die drei Farbspektren Gelb, Rot und Blau teilt. Dadurch braucht die Kamera keine zusätzliche Verarbeitung für die Farbkanäle und zudem kein Demosaicing. Letzteres ist im Normalfall dazu nötig, um bei Mosaik-Filtern die Farbwerte der aufgenommenen Bildinformationen zu rekonstruieren, was technisch bedingt immer zu einem Verlust bei der Bildqualität führt. Äußert sich meistens dadurch, dass die Auflösung von Bildern etwas unsauber wirkt.

Kurzum: Eine Kamera wie sie dem iPhone 6s nachgesagt wird, könnte mit Hilfe der für mobile Drahtlos-Geräte patentierten Technologie sichtlich bessere Fotos aufnehmen, obwohl die Sensor-Größe bzw. die Auflösung der Fotos an sich gleich bleibt. Die Wahrscheinlichkeit, dass das nächste iPhone eine signifikant bessere Kamera bekommt wie schon länger behauptet (zum Beitrag), wird durch das neue Patent stark untermauert. Diese technologische Veränderung in einem iPhone 6s wäre in der Tat das womöglich größte Kamera-Update aller Zeiten für das Apple-Smartphone.

Jedoch muss Apple das Patent noch lange nicht deswegen auch im iPhone 6s einsetzen. Der US-Konzern reicht jedes Jahr zahlreiche Patente ein, die am Ende nicht in einem für Endkunden bestimmten Produkt zum Einsatz kommen. Aber träumen kann man dennoch, von einem Kamera-technisch deutlich besseren iPhone 6s. Zuletzt war unter anderem ein Force-Touch-Feedback und eine pinke Farbvariante ins Spiel gebracht worden (zum Beitrag).

Beitrag teilen:

Stefan

Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

shares