Google fragt nach: Ist das Ende des Allo Messenger nah?

Kurz nachgefragt: Erst im Herbst vergangenen Jahres stellte sich Mountain View an, mit dem Google Allo die Messenger Welt neu zu erfinden. Doch das Ding ging mal so richtig nach hinten los. Weder Google Allo als Messenger noch Google Duo als Video-Chat Programm haben den Endverbraucher begeistern können. Nun zieht das Unternehmen die Handbremse und initiiert eine Umfrage woran es denn Allo mangelt, um so eine Einstellung oder gegebenenfalls Verbesserung einzuleiten.

Google Allo Messenger kurz vor dem Aus

Google ist allgemein dafür bekannt nicht lange zu fackeln wenn es darum geht entweder eine neue Anwendung auszuprobieren, sie aber genauso schnell wieder einstellt. Ein jeder wird wohl bereitwillig abnicken, dass Google Allo zwar mal installiert wurde, aber mangels aktiver Kontakte nicht zum Einsatz kommt.

Unabhängig davon, dass wir im Grunde mit Hangouts bereits ein funktionierendes System in Aktion hatten, würde ich nicht einmal behaupten das der Allo Messenger schlecht umgesetzt worden sei. Wenngleich Google Allo und Duo gut und gerne auch eine App hätten sein können.
Doch vielmehr wird es wohl daran liegen, dass man neidlos zugestehen muss, dass der Facebook Messenger und dessen aufgekaufter WhatsApp Messenger einfach etablierter Marktführer sind. Aus welchem Grund sollte eine zufriedene Community nun plötzlich WhatsApp abschwören und zu Google Allo wechseln?

Google Allo
Entwickler: Google Inc.
Preis: Kostenlos

Google fragt nach

Eine Frage die sich wohl inzwischen Mountain View stellt, beziehungsweise einfach weiterleitet. Dazu lädt das Unternehmen in der realen Welt zu Google-Niederlassung in Seattle, San Francisco, New Delhi, Sao Paulo oder London zu entsprechenden Umfragen und Feedback-Sitzungen ein.

During a study we may present you with and gather your feedback on an existing product, a new feature, or even prototypes. We may also interview you about particular daily habits or ask you to keep a log of certain activity types over a given period of time. Study sessions can happen at a Google office, in your home or business, or online through your computer or mobile device. Afterwards, you’ll receive a token of our appreciation for your cooperation. Sharing your experiences with us helps inform our product planning and moves us closer to our goal of building something you’ll love.

Obwohl Google seine Umfrage auch auf die Arbeit als auch dem Zuhause der Teilnehmer ausdehnt, gibt es auf deutscher Seite nicht einmal online die Möglichkeit an der Studie teilzunehmen. Allen Anschein sind Mountain View die Deutschen zu kritisch. Nein keine Ahnung, falls da noch etwas kommt, halten wir euch auf dem Laufenden.
Solang könnt ihr natürlich gern den Kommentarbereich mit euren Vorschlägen oder Einwendungen befüllen.

[Quelle: Google WatchBlog]

Beitrag teilen:

MaTT

Schon immer ein Kind der kreativen Künste hat MaTT nun nach einer 15-jährigen Karriere als Musikproduzent die Liebe zur Videoproduktion gefunden. Android in seiner Individualität begeisterte MaTT schon von Beginn an, wie einige Arbeiten aus dem Jahre 2006 und folgend, heute noch bei den XDA Developers Zeugnis tragen.

Sagt uns eure Meinung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

shares