AndroidNews

Ist es sicher, ein VPN auf Android zu verwenden?

Der Begriff VPN – also Virtual Private Network – wird euch vermutlich schon das ein oder andere Mal über den Weg gelaufen sein. Doch um was handelt es sich hier genau? Wann braucht man einen VPN und wie sicher ist so etwas auf dem Smartphone?

Wenn Sie von Ihrem PC oder Ihrem mobilen Gerät aus im Internet surfen, werden Ihre Daten an eine Reihe von Servern gesendet und von dort abgeholt. Jeder, von der Regierung bis hin zu Ihrem Internetdienstanbieter, könnte verfolgen, was Sie online tun. Jede Website, die Sie besuchen, kann Ihre IP-Adresse sehen, eine eindeutige Kennung, die dazu verwendet werden kann, Sie zu identifizieren und Ihre Position zu verfolgen.

Wenn Sie sich von Ihrem Android-Gerät aus mit dem Internet verbinden, werden Ihre Daten verschlüsselt und über einen Remote-Server (VPN) gesendet. Da niemand sehen kann, was Sie online tun, können Sie dies in völliger Sicherheit und Anonymität tun. Den besten VPN gibt es schon seit einiger Zeit, aber speziell für Android entwickelte Apps sind neueren Datums. Da immer mehr Menschen mit ihren Handys im Internet surfen, ist der Bedarf an VPN Apps, die für mobile Geräte optimiert sind, gestiegen. Funktionieren sie jedoch genauso gut wie Desktop VPNs, oder gibt es Unterschiede?

Kann ich mir sicher sein, dass Android VPN Apps genauso sicher sind wie die auf meinem PC?

VPNs, die für Android entwickelt wurden, bieten möglicherweise das gleiche Maß an Sicherheit wie ihre Gegenstücke für den PC. Da Top VPN Anbieter für ihre mobilen und Desktop Apps dieselbe zugrunde liegende Technologie verwenden, haben Sie auf allen Plattformen Zugang zu denselben Features. Dennoch ist es möglich, eine falsche Wahl zu treffen. Man kann Hunderte von VPNs im Google Play Store finden, aber nicht alle bieten das gleiche Maß an Sicherheit und Anonymität wie die besten. Es ist allgemein bekannt, dass kostenlose VPN Apps für Android mit Malware und anderen Formen des Trackings durch Dritte behaftet sind. Anstatt den Kunden einen Service zu bieten, verdienen sie Geld mit dem Verkauf ihrer Daten an Dritte. Wenn Sie ein VPN verwenden möchten, ist es wichtig, dass Sie einen seriösen Dienst wählen. Andernfalls können Sie es auch gleich bleiben lassen.

Gibt es auch Vorteile, wenn man Virtual Private Network auf einem Android Handy oder Tablet installiert?

VPN auf einem Android-Tablet

Ja! Der wichtigste Vorteil eines virtuellen privaten Netzwerks ist die Gewissheit, dass niemand Ihre Online Aktivitäten wie Banking, Surfen oder Einkaufen verfolgen kann. Ein Konto bei einem VPN Anbieter kann über mehrere Geräte genutzt werden, darunter Android-, iOS-, Desktop- und Router-VPN-Clients. Sie können ein VPN für den anonymen Dateiaustausch und den Besuch von Websites nutzen, die in Ihrem Land oder von Ihrem Internet Service Provider (ISP) gesperrt sind. Das Streaming ist nicht auf regionsfreie Filme beschränkt. Wenn Sie ein Netflix-VPN mit einem anderen Streaming-Dienst kombinieren, können Sie als Brite zum Beispiel Filme und Fernsehsendungen sehen, die nur in den USA verfügbar sind.

Auswahl eines vertrauenswürdigen mobilen VPN

Mit einem virtuellen privaten Netzwerk können Sie von einem öffentlichen Netzwerk aus auf ein privates Netzwerk zugreifen, indem Ihre Daten verschlüsselt werden, bevor sie Ihr mit dem Internet verbundenes Gerät verlassen. Auf diese Weise können Sie regionale Beschränkungen für die Bereitstellung von Inhalten umgehen, sich vor WiFi Spoofern in ungesicherten öffentlichen Netzwerken, wie z.B. in Cafés, schützen und Ihren Online Fußabdruck verbergen, indem Sie Ihre IP-Adresse verbergen. VPNs funktionieren mit jeder Plattform, einschließlich PCs, Laptops und Handys. Der VPN Dienst muss in Form einer mobilen App angeboten werden. Befolgen Sie diese Schritte, um Ihr Android sicher zu machen:

  • Erkundigen Sie sich bei dem von Ihnen gewünschten VPN Dienst, ob er über eine mobile App verfügt.
  • Holen Sie sich die App aus dem App Store oder von Google Play auf Ihr iOS-Gerät. Laden Sie keine Apps von anderen Quellen als Google Play herunter, da diese möglicherweise Malware enthalten oder nicht vom Entwickler überprüft wurden.
  • Nach der Installation werden Sie aufgefordert, ein Konto zu erstellen, bestimmten Berechtigungen zuzustimmen (falls vorhanden) und ein Land auszuwählen, von dem aus Sie auf das Internet zugreifen möchten. Auch die Angabe von Finanzdaten ist für die Nutzung eines Premium VPN Dienstes erforderlich.
  • Wenn die VPN App ausgeführt wird, erscheint ein Android-Schlüsselsymbol in der Statusleiste des Handys.
  • Um mehr zu erfahren, lesen Sie die Anleitung zur VPN Installation für Einsteiger bei Ihrem ausgesuchten Service.
NordVPN – VPN für Privatsphäre
NordVPN – VPN für Privatsphäre
Entwickler: Nord Security
Preis: Kostenlos
  • NordVPN – VPN für Privatsphäre Screenshot
  • NordVPN – VPN für Privatsphäre Screenshot
  • NordVPN – VPN für Privatsphäre Screenshot
  • NordVPN – VPN für Privatsphäre Screenshot
  • NordVPN – VPN für Privatsphäre Screenshot
  • NordVPN – VPN für Privatsphäre Screenshot
  • NordVPN – VPN für Privatsphäre Screenshot
  • NordVPN – VPN für Privatsphäre Screenshot
  • NordVPN – VPN für Privatsphäre Screenshot
  • NordVPN – VPN für Privatsphäre Screenshot
  • NordVPN – VPN für Privatsphäre Screenshot
  • NordVPN – VPN für Privatsphäre Screenshot

Auf diese Weise kann ein Virtual Private Network auf einem mobilen Gerät installiert werden. Wenn Sie sich Sorgen über die Folgen der Wahl des falschen Dienstes machen, sollten Sie die App noch nicht installieren.

Beitrag teilen:

Lino Bentzin

Hallo, ich bin Lino. Ich studiere Medienwissenschaft an der Humboldt-Universität in Berlin und nutze aktuell ein OnePlus 12. Meine Freundin nutzt ein iPhone 15, sodass ich auch einiges auf dem Gebiet mitbekomme. Mein Hobbys sind neben Technik-Kram, das Kochen, Eishockey, HipHop und die PS4.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert