iWork für iOS Update legt Pages, Keynote und Numbers lahm

Apple bietet seine eigene Office-Lösung iWork nicht nur für seine Mac-Plattform an, sondern auch für das iPhone und iPad. Allerdings sollten Nutzer der Apps besser das jüngste Update der Office-Suite überspringen oder eine alternative App auf ihrem Gerät installieren, damit ein Fehler des jüngsten Updates nicht zu sehr Einfluss nimmt.

Denn bei der Installation des seit gut eine Woche erhältlichen Updates für die mobile Fassung von iWork hat sich ein Fehler eingeschlichen, der schon während der Installation der Apps auftritt. Unter bestimmten Umständen kann die jeweilige App der Office-Suite während des Updates abstürzen und bleibt dann im sogenannten Warten-Modus. Das App-Icon ist dann gedimmt und reagiert auch nicht mehr auf jegliche Eingaben des Nutzers. Je nach Nutzer sind entweder alle oder nur einzelne der drei Apps betroffen.

Wenn iWork den Dienst verweigert

Das schlimme an dem Fehler ist, dass die sonst üblichen Tricks bei einem derartigen Ereignis nicht funktionieren: Die iWork-Apps lassen sich weder löschen, deinstallieren noch neu aus dem iTunes App Store heraus neu installieren. Die einzige wirklich bekannte Lösung für dieses Problem ist das Einspielen eines iTunes Backup, welches den eigentlichen Fehler der mobilen iWork Suite nicht behebt. Versucht man das Update erneut, kommt es wieder zu dem Problem mit den im Warten-Modus einfrierenden Apps.

Das Problem selbst scheint schon seit mehr als einer Woche bekannt zu sein, aber Apple hat die Ursache Berichten zufolge bis heute noch nicht beheben können. Jedoch lassen sich die Geräte, auf denen es zu diesem unschönen Fehler kommt, ein wenig eingrenzen. Den Berichten zufolge sind hauptsächlich neuere iOS-Geräte betroffen, welche 32 GB und mehr internen Speicher besitzen. Auf diesen Geräten ist die iWork Suite für iOS erstmals vorinstalliert, was vielleicht mit ein Auslöser für die Update-Probleme sein könnte.

Wann Apple auf das Problem reagiert ist nicht abzusehen, aber die ersten Reaktionen sind bereits im iTunes App Store zu sehen. Alle drei Apps – Pages, Numbers und Kesnote – haben zahlreiche Bewertungen mit nur einem Stern erhalten.

Beitrag teilen:

Stefan

Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

shares