Januar Sicherheitspatch 2017 wird aktuell an alle Google Devices verteilt

Kurz gesichert: Auch im neuen Jahr hält Google an der Sicherheitsmaßnahme der monatlichen Android Security Updates fest. So hat das Unternehmen nun offiziell bekannt gegeben, mit der OTA-Verteilung (over the air) des Januar Sicherheitspatch 2017 für die Google Pixel und Nexus Geräte zu beginnen.

Google Januar Sicherheitspatch 2017

Wie in der Vergangenheit gibt Mountain View auch den OEM-Partnern die Möglichkeit rechtzeitig ein aktuelles Android Security Bulletin zur Verfügung zu stellen. Diese wurden am 5. Dezember 2016 mit allen nötigen Informationen ausgestattet. Auch das AOSP Team (Android Open Source Project) sollte innerhalb der nächsten 48 Stunden den Source Code zur Behebung der Fehler erhalten.

Die aktuell größte Bedrohung ist eine kritische Sicherheitslücke der Remote Code Ausführung, welche bei der Medienverarbeitung von E-Mails, MMS oder beim browsen im Internet ausgelöst werden kann.

The most severe of these issues is a Critical security vulnerability that could enable remote code execution on an affected device through multiple methods such as email, web browsing, and MMS when processing media files.

Wer noch einmal einen Blick auf weitere, beziehungsweise alle aktuellen kritischen Android Sicherheitslücken werfen will, findet die entsprechende Tabelle wie immer bei Google, wie im übrigen auch die Images zum selber flashen.

[Quelle: Google]

Beitrag teilen:

MaTT

Schon immer ein Kind der kreativen Künste hat MaTT nun nach einer 15-jährigen Karriere als Musikproduzent die Liebe zur Videoproduktion gefunden. Android in seiner Individualität begeisterte MaTT schon von Beginn an, wie einige Arbeiten aus dem Jahre 2006 und folgend, heute noch bei den XDA Developers Zeugnis tragen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

shares