Kodak Ektra Smartphone ab sofort auch in Deutschland erhältlich

Der aufmerksame android tv Leser und Zuschauer wird sich mit Bestimmtheit noch an unsere Teilnahme an der Kodak Presseveranstaltung erinnern, bei der das Traditionsunternehmen für Fotoapparate, mit dem Kodak Ektra ein Android Smartphone mit besonderen Fotoeigenschaften vorgestellt hat. Jenes Device ist nun auch hierzulande für 499 Euro zu kaufen, wie die deutsche Presseabteilung nun mitteilt.

Kodak Ektra

Und wie es sich gehört haben auch wir uns gleich das schon einmal im echten Retro-Design angehauchte Kodak Ektra in die Redaktion kommen lassen, wo es auch gleich einmal traditionell von dem Roten Blitz ausgepackt wurde und von unseren Überwachungskameras eingefangen, verlangsamt und euch zu Verfügung gestellt wird.

Am 20. Oktober dieses Jahres hatte Kodak in Kooperation mit der Bullitt Group die gute alte Kodak Ektra Ära wieder aufleben lassen. Nur das es diesmal anstelle einer Kompaktkamera ein 5 Zoll großes (1.920 x 1.080 Pixel) großes Smartphone mit einem hochwertigen und bereits bekannten 21 Megapixel auflösenden Sony Exmor IMX 230 Sensor ist, welcher bereits schon seine Erfolge im Sony Xperia Z4 feiern durfte.

Technische Daten

  • ANDROID 6.0 (Marshmallow)
  • Professionelle Ergebnisse mit Hilfe des schnell auslösenden 21 MP Kamerasensors mit f2.0-Blende, PDAF, OIS und Dual-LED-Blitz
  • 13 MP Autofokus-Frontkamera mit f2.2-Blende und PDAF
  • Helio X20 2,3 GHz Decacore-Prozessor mit 3 GB RAM
  • 32 GB Speicher, erweiterbar durch MicroSD
  • Manueller Modus für Fortgeschrittene – Belichtung, ISO, Focal Length, (Manual/Auto), Weißabgleich, Belichtungszeit, Blende (f2.0 bei Hauptkamera fixiert)
  • Einzigartiges Wählrad für Szenenauswahl – beinhaltet die Szenenmodi Smart Auto, Porträt, Manuell, Sport, Bokeh, Nacht, HDR, Panorama, Makro, Landschaft, Film / Video
  • Integrierte App für den Ausdruck von hochqualitativen Abzügen
  • Super 8 Video Recorder
  • Integriertes Social Media Sharing
  • Akku mit 3.000 mAh, USB 3.0 Typ C Fast Charger

Leider kein optischer Zoom

Eine kleine Enttäuschung dürfte für viele das Objektiv sein, welches den Betrachter dazu verleiten lässt, das es sich hierbei um einen optischen Zoom handelt. Leider nein – es ist halt ein Element, welches zur angestrebten Gesamtoptik beiträgt, bei der man sich von der originalen Kodak Ektra-Kamera aus dem Jahr 1941 hat inspirieren lassen.
Das Top Feature des Kodak Ektra Smartphone soll laut dem Unternehmen auf den Kamera-Software-Funktionen liegen, die wir dann nun ausgiebig testen werden.

Preis und Verfügbarkeit

Wie eingangs erwähnt ist ab heute die Kodak Ektra für 499 Euro bei Media Markt, Saturn, Ringfoto, Amazon, notebooksbilliger.de und auf www.kodakphones.com sowie ab dem 16.1.2017 bei der Telekom in Shops und online erhältlich. Als Zubehör gibt es optional eine schicke  handgenähte Echtleder-Kameratasche für knapp 70 Euro, die natürlich ebenfalls dem Retro Design seinen Tribut zollt.

[Quelle: Pressemitteilung]

Beitrag teilen:

MaTT

Schon immer ein Kind der kreativen Künste hat MaTT nun nach einer 15-jährigen Karriere als Musikproduzent die Liebe zur Videoproduktion gefunden. Android in seiner Individualität begeisterte MaTT schon von Beginn an, wie einige Arbeiten aus dem Jahre 2006 und folgend, heute noch bei den XDA Developers Zeugnis tragen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

shares