Leonardo DiCaprio als Apple-Gründer in neuem Steve-Jobs-Film?

Nachdem die letzte Verfilmung von Steve Jobs‘ Leben nicht sonderlich gut ankam an den Kino-Kassen, plant der Medien-Konzern Sony kräftig an einer weiteren Verfilmung des legendären Mitbegründers von Apple. Nun gibt es ein erstes Gerücht zum möglichen Hauptdarsteller des Filmes, nachdem ein neuer Regisseur im Rennen ist: Leonardo DiCaprio.

Der Frauenschwarm aus Filmen wie Titanic, Inception, Der große Gatsby oder The Wolf of Wall Street ist ein möglicher Wunschkandidat des Regisseurs Danny Boyle, welcher sich Gerüchten zufolge in Verhandlungen mit Sony Pictures Entertainment befindet. Ob allerdings tatsächlich die Besetzung der Hauptrolle ein Thema der Verhandlungen ist kann weder bestätigt noch dementiert werden. Zumindest wurde Leonardo DiCaprio wohl von Boyle bereits vorgeschlagen, um den schwierigen Part des großen Visionärs von Apple zu spielen.

Leonardo DiCaprio als Steve Jobs?

Bis vor Kurzem war noch David Fincher als Regisseur für die Verfilmung der offiziellen Steve-Jobs-Biographie von Walter Isaacson im Gespräch. Dessen Wunschkandidat für die Hauptrolle war Christian Bale, unter anderem bekannt für seine Rollen in American-Psycho und der Batman-Trilogie. Einen Vertrag für den geplanten Film hat er jedoch nie unterschrieben, daher ist die Besetzung der Hauptfigur Steve Jobs nach wie vor offen und so einiges würde für Leonardo DiCaprio sprechen. Unter anderem die Tatsache, dass Boyle und DiCaprio bereits während der Dreharbeiten zum Film The Beach zusammen arbeiteten und sich seit dem gut verstehen. Noch ist allerdings unklar ob Leonardo Dicaprio wirklich die Hauptrolle übernehmen kann. Im September diesen Jahres beginnen die Dreharbeiten zum Film The Revenant, für welchen sich DiCaprio verpflichtet hat.

Das Projekt von Sony Pictures Entertainment wäre die zweite autobiografische Verfilmung von Steve Jobs, nachdem die Verfilmung jOBS mit Ashton Kutcher in der Hauptrolle in den US-amerikanischen Kinos floppte. Im Unterschied zur ersten Verfilmung will sich Sony Pictures Entertainment deutlich stärker an die offizielle Biografie von Walter Isaacson halten. Als Drehbuchautoren konnte das Filmstudio bereits Aaron Sorkin verpflichten welcher sich unter anderem für das Drehbuch von The Social Network verantwortlich zeichnete. Produziert wird der Film von Scott Rudin, Guymon Casady und Mark Gordon.

Beitrag teilen:

Stefan

Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

shares