LG präsentiert schon einmal das Display des LG G6

Kurz selbst geleakt: Nachdem das modulare LG G5 trotz innovativen Ansatz nicht den erhofften Erfolg gebracht hat, muss das LG G6 Smartphone aber ordentlich durchstarten. Für seine frühzeitigen selbst initiierten Leaks ist das südkoreanische Unternehmen schon bekannt, doch nun offiziell das Display des möglichen LG G6 vorab zu präsentieren, ist schon wieder richtig sympathisch.

LG G6 Display offiziell vorgestellt

LG selbst nennt sein neuestes 5,7 Zoll große LCD Display QHD+ und hat eine recht ungewöhnliche Auflösung von 2.880 x 1.440 Pixel (564 ppi). Gewöhnliche QHD auflösende Smartphones haben hier 2.560 x 1.440 Pixel. Möglich macht dass das neue Seitenverhältnis von 18:9 gegenüber dem allgemein bekannten 16:9.

Grund für diese Wahl ist laut LG eine Optimierung bei dem Konsum von Videos. Noch besser zum Einsatz kommt das neue Format aber bei der Nutzung im Dual-Screen- und Multitasking Betrieb.

Weiterhin habe man auch an der Touch-Sensitivität gearbeitet und diese durch die Integration der Sensoren in dem Glas optimiert. Neben einer Steigerung der Helligkeit unter dem Sonnenlicht um 10 Prozent, konnte man zeitgleich den Energieverbrauch um 30 Prozent minimieren. Das dürfte im Zusammenhang mit der Akkukapazität einer der wichtigsten Punkte bei dem Energiefresser Nummer Eins sein, um eine lange Laufleistung des kommenden LG G6 Smartphone zu gewährleisten.

Zwar wurde von Seiten LG bei der Präsentation des neuen LCD QHD+ Display nicht explizit von einem LG G6 Smartphone geredet, doch was soll sonst mit „dem nächsten Flaggschiff, welches auf dem MWC 2017 präsentiert wird“ sonst gemeint sein?

Im übrigen geht seit heute ein Gerücht umher, welches da besagt dass man das LG G6 Smartphone bereits ab dem 10. März im Handel kaufen können soll. Na, erst einmal anschauen, anfassen und dann eventuell kaufen.

[Quelle: FoneArena]

Beitrag teilen:

MaTT

Schon immer ein Kind der kreativen Künste hat MaTT nun nach einer 15-jährigen Karriere als Musikproduzent die Liebe zur Videoproduktion gefunden. Android in seiner Individualität begeisterte MaTT schon von Beginn an, wie einige Arbeiten aus dem Jahre 2006 und folgend, heute noch bei den XDA Developers Zeugnis tragen.

Sagt uns eure Meinung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

shares