LG Wing: Das etwas andere Smartphone kommt am 14. September

Wie LG selbst berichtet, hat der südkoreanische Hersteller ein – sagen wir mal – ungewöhnliches Smartphone mit dem LG Wing am 14. September offiziell zu präsentieren. Denn das Device bietet zwei Displays – soweit nichts ungewöhnliches. Doch will man beide Bildschirme gleichzeitig betrachten, geht das nur durch drehen des oberen Displays in eine T-Formation. Wir haben zum besseren Verständnis ein Video parat.

Bei der Smartphone-Abteilung von LG wird es höchste Eisenbahn, wenn man nicht komplett in der Versenkung wie beispielsweise HTC landen will. Das scheint nun auch in Südkorea angekommen zu sein. Wobei meiner persönlichen Meinung nach die Smartphones an sich nie schlecht waren, beziehungsweise sind. Vielmehr war die lange Wartezeit auf die Verfügbarkeit hierzulande und dann die längst veralteten zu hohen Preise das Problem. Sei es drum: LG geht mit  „Project Explorer“ neue Wege. Man traut sich auch ungewöhliche Innovationen zu präsentieren. So wie das LG Wing, welches nun am 14. September um 10:00 Uhr EDT (also 4 Uhr früh bei uns) offiziell werden soll.

„LG und Plattformpartner halten es für äußerst wichtig, den Verbrauchern neue und differenzierte Benutzererlebnisse im Smartphone-Bereich zu demonstrieren. LG war schon immer ein Pionier bei der Entwicklung von Smartphone-Formfaktoren. Nur so können dringend benötigte Innovationen auf dem Mobilfunkmarkt erzielt werden“, so der Präsident der LG Mobile Communications Company,  Morris Lee.

Das LG Wing zeigt sich bereits mit einem ungewöhnlichen Konzept

Das LG Wing wurde dabei schon zuvor in der Öffentlichkeit abgelichtet, sodass wir uns bereits einen Eindruck verschaffen können, was LG damit meint. Das Smartphone besteht aus zwei Displays, welche übereinander montiert sind. Dreht man den oberen Bildschirm entsteht dabei eine Art T-Formation. Sprich das obere Display positioniert sich  im 90 Grad Winkel. Je nachdem wie man nun das Smartphone hält, kann oben oder unten im Quer- und darunter der Rest im Hochkant-Format gleichzeitig genutzt werden.

LG Wing

In unserem Beispielbild wird unten die Navigation und oben ein Rennspiel – also zwei Anwendungen gleichzeitig dargestellt. Bleibt die Frage, ob das LG Wing als „Project Explorer“ final in die Serien-Produktion übergehen soll oder das Konzept-Stadium nicht überschreitet. Sofern hier immer zwei unterschiedliche Programme pro Display angesteuert werden, sehe ich da auch keine großen Probleme. Kritisch wird es erst, wenn eine Anwendung sich die beiden Displays teilen sollen. Warten wir es ab.

[Quelle: Pressemitteilung]

Beitrag teilen:

MaTT

Schon immer ein Kind der kreativen Künste hat MaTT nun nach einer 15-jährigen Karriere als Musikproduzent die Liebe zur Videoproduktion gefunden. Android in seiner Individualität begeisterte MaTT schon von Beginn an, wie einige Arbeiten aus dem Jahre 2006 und folgend, heute noch bei den XDA Developers Zeugnis tragen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

shares