LineageOS: CyanogenMod Nachfolger kann sich bereits über 500.000 Nutzer freuen

Der Jahresabschluss war für Steve Kondik und Cyanogen OS als auch dem CyanogenMod alles andere als gelungen. Doch so wie wir den Gründer und Programmierer all die Jahre kennen gelernt haben, steckt sich dieser keinen Sand in den Kopf, sondern geht voller Energie und Tatendrang neue Projekte an. Eines davon ist LineageOS als offizieller Nachfolger von der CyanogenMod Aftermarket Firmware für Android Smartphones, welches nach nur einen Monat bereits 500.000 Nutzer vorweisen kann.

LineageOS geht steil

Ende vergangenen Jahres zeichnete sich der Dauerstress im Hause Cyanogen Inc. ab ein Ende zu nehmen. Leider kein allzu Schönes. Denn wie sich im nach hinein herausgestellt hat, wurde nicht nur das Unternehmen Cyanogen Inc. – verantwortlich für Cyanogen OS – sondern auch gleich das Community Projekt CyanogenMod beerdigt (zum Beitrag).

Wie Phönix aus der Asche präsentierte sich relativ schnell LineageOS als Community Projekt und indirekter Nachfolger. Gerne möchte man an die Erfolge von CyanogenMod anschließen, welche ohne Übertreibung als die erfolgreichste Aftermarket Firmware bezeichnet werden kann. Schnell waren auch schon die ersten ROMs für Smartphones wie dem Google Nexus 5X, Nexus 6P, dem Lenovo Moto G4 (Plus) und dem Xiaomi Redmi 1S Smartphone am Start (zum Beitrag).

Ein erneuter Blick auf die LineageOS Statistik zeigt nach etwas mehr al einen Monat LineageOS Existenz mehr als eine halbe Million Nutzer. Auf den Punkt zum Zeitpunkt des Artikels waren es 542.518 aktive Installationen. Ganz oben auf der Liste steht das OnePlus One, gefolgt von dem Xiaomi Remi Note 3, OnePlus 3T und dem – aufgepasst – Samsung Galaxy S3, welches auf diesem Weg noch in den Genuss von Android 7.0 Nougat kommt.

Das liest sich doch alles schon ganz gut und macht große Hoffnung auf viele weitere unterstützte Android Smartphones. Für manche die letzte Möglichkeit auf ein neues und vor allem sicheres Betriebssystem upzudaten.

[Quelle: LineageOS]

Beitrag teilen:

MaTT

Schon immer ein Kind der kreativen Künste hat MaTT nun nach einer 15-jährigen Karriere als Musikproduzent die Liebe zur Videoproduktion gefunden. Android in seiner Individualität begeisterte MaTT schon von Beginn an, wie einige Arbeiten aus dem Jahre 2006 und folgend, heute noch bei den XDA Developers Zeugnis tragen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

shares