Mac OS X: Neue Beta mit politisch korrekten Emojis

Apple bereitet sich mit Hochdruck auf den möglichst bugfreien Release von Mac OS X 10.10.3 Yosemite vor und veröffentlicht dazu immer wieder neue Test-Versionen für registrierte Entwickler. Die neuste Beta des Desktop-Betriebssystems bringt jedoch eine kleine Besonderheit mit sich und diese hat etwas mit der „Political Correctness“ zu tun.

Denn wer das Glück hat und die zweite Beta des Pre-Release installieren konnte auf seinem iMac, MacBook Air oder MacBook Pro, der wird vielleicht schon über die neuen Emojis für Mac OS X gestolpert sein. Großartig neue Smilies gibt es nicht für die diversen Chat-Dienste wie iMessage, aber was neu ist: Einige der Smilies haben farbliche Varianten erhalten, was dem Ruf nach weniger „Rassendiskriminierung“ nachkommen soll. Die oft gepredigte und geforderte „Political Correctness“ wenn man so will, indem sich die Hautfarbe von Emojis auswählen lässt.

Mac OS X 10.10.3 Pre_Release EmojisMac OS X 10.10.3 Pre_Release Emojis

Abgesehen davon gibt es nun die Apple Watch als Emojis und der Computer sowie das schwarze iPhone der ersten Generation wurden jeweils durch einen aktuellen iMac bzw. das iPhone 6 in Weiß ersetzt.

Neue WLAN-Fixes für Mac OS X 10.10.3

Abgesehen von diesem kleinen Update die Emojis betreffend gibt es in der aktualisierten Pre-Release-Fassung von Mac OS X – welche übrigens die Buildnummer 14D72i trägt – weitere Korrekturen verschiedenster Art. Unter anderem will sich Apple einmal mehr den anhaltenden WLAN-Problemen annehmen, die Nutzer seit der Veröffentlichung von Mac OS X 10.10 Yosemite plagen. Genauere Details zu den in Angriff genommenen Fehlern gibt es jedoch nicht. Zusätzlich werden Nutzer der Google-Dienste eine Verbesserung im Bereich des Logins finden, was die Nutzung der Zwei-Faktor-Authentifizierung betrifft.

Eine der größeren Neuerungen der zweiten Mac OS X 10.10.3 Pre-Release Beta ist eine etwas überarbeitete Photos-App. Die Neuerungen des iPhoto-Ersatzes in der aktuellen Beta-Fassung beziehen sich größtenteils auf eine veränderte Oberfläche für die Gesichter-Funktion. So sind die vorgeschlagenen Gesichter nun am unteren Rand zu finden und lassen sich durchscrollen. Bisher waren maximal 8 Gesichter gleichzeitig zu sehen, was die Handhabung ungemein erleichtern dürfte. Neu ist zudem, dass bei dem Drüberhalten des Mauszeigers sich nun das Gesicht selbst vergrößert anstatt eine Hover-Blase anzuzeigen, wenn man einem Gesicht einen Namen geben will.

Was für die wenigsten Nutzer von Interesse sein dürfte: Die neue Mac OS X 10.10.3 Pre-Release Beta beinhaltet zudem Xcode 6.3 Beta 2 mit der Swift-Programmiersprache in Version 1.2 (Build 6D532l)und den OS X Server 4.1 in der Developer Preview (Build 14S1050d). Zusätzlich gibt es eine neue Beta von iOS 8.3 zum Download.

Beitrag teilen:

Stefan

Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

shares