Mac OS X Yosemite erscheint eventuell am 14. Oktober

Nachdem die neuen iPhone 6 Modelle und auch die viel rumorte Apple Watch am 9. September vorgestellt wurden, richtet sich die Aufmerksamkeit nun wieder verstärkt auf die nächste iPad-Generation und das kommende Mac OS X Yosemite. Nun dürfte sogar das Datum für die Vorstellung des neuen Apple-Betriebssystems bekannt sein.

Gestern veröffentlichte Apple im Developer Center das sogenannte Golden Master von Mac OS X Yosemite, was in etwa dem RTM-Status aus der Windows-Welt gleich kommt. Eis im Klartext: Das ist der Entwicklungszustand wie er in die Produktion für Installationsmedien geht. Am 14. Oktober soll die Vorstellung erfolgen wie das niederländische Portal iCulture berichtet. Die Kollegen beziehen sich dabei auf das Datum das man in der Mac OS X Mac OS X Yosemite Golden Master zu Gesicht bekommt, wenn man die Mitteilungszentrale das erste Mal für das Trackpad einrichten will.

Yosemite in finaler Entwicklungsphase

Dazu wird unter anderem eine Animation abgespielt und in dieser findet sich besagter 14. Oktober wieder. Übrigens ein Dienstag, was bestens zum 9. September – ebenfalls ein Dienstag und Tag der Vorstellung von iPhone 6, iPhone 6 Plus und der Apple Watch – passen würde. Die Vermutung von iCulture wird dadurch erhärtet, dass Apple über die Jahre hinweg immer wieder solche kleinen Details in seinen Betriebssystemen versteckte, welche jeweils den offiziellen Termin der Vorstellung enthalten.

Mac OS X Yosemite

Es wird sogar spekuliert, dass Apple am 14. Oktober nicht nur Mac OS X Yosemite freigeben könnte. Auch die Vorstellung der neuen iPad-Modelle in Form des iPad Air 2, iPad mini Retina 2 und ein mögliches iPad Pro ist im Gespräch. Ob dem allerdings wirklich so ist wird sich frühestens am 14. Oktober zeigen. Sofern Apple vorher nicht schon zu einem speziellen Event an eben diesem Dienstag einlädt.

Die größten Neuerungen von Mac OS X Yosemite werden ein an iOS 7 und iOS 8 angelehntes Design der Oberfläche sein sowie neue Möglichkeiten zur Integration von iOS-Geräten (zum Beitrag). Mit dem Cloud-Speicher iDrive wird der Austausch von Dateien zwischen Mac OS X Yosemite und iOS 8 in Zukunft zudem noch einfacher.

Beitrag teilen:

Stefan

Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

shares