MacBook Air bekommt Update gegen zu großen Akkuverbrauch

Als Steve Jobs im Jahre 2008 das erste MacBook Air vorstellte, hatte der Konzern einen dieser berühmten Momente die das Geheimnis von Apple ausmachen gehabt. In den letzten Jahren hat das Gerät hauptsächlich ein Hardware-Upgrade erhalten, aber das Modell von 2013 hatte einen ziemlich unschönen Bug gehabt. Mit einem neuen Update behebt der Konzern genau diesen Fehler.

Bevor die Aktualisierung für den System Management Controller über das Mac-OS-X-eigene Update-System eingespielt werden kann, muss mindestens Mac OS X 10.8.5 Mount Lion und später oder Mac OS X 10.9.2 Mavericks installiert sein. Mit niedrigeren Versionen des Apple-Betriebssystems kann der Patch gegen den hohen Energieverbrauch des MacBook Air nicht angewendet werden. Verfügbar ist das Update zudem nur für die Modelle des MacBook Air von Mitte 2013.

Update gegen zu Energie-hungriges MacBook Air

Die knapp 804 KB große Datei behebt einen Fehler im System Management Controller (SMC) der sich dadurch zeigt, dass das MacBook Air im zugeklappten Standby-Betrieb deutlich mehr Strom verbraucht als es eigentlich müsste. Die Modelle vor und nach der 2013er Version des MacBook Air sind von dem Fehler nicht betroffen. Der eigentliche Bug im System Management Controller ist selbst auf ein fehlerbehaftetes Update für den SMC vom Oktober 2013 zurück zu führen, welcher damals für das MacBook Pro, MacBook Pro Retina und das MacBook Air verteilt wurde. Das damalige Update sollte ursprünglich nur einen Fehler beheben, bei dem der Akku in sehr seltenen Fällen nicht mehr vom System erkannt wurde.

Das Update selbst ist wie in den meisten Fällen üblich über das Update-Center von Mac OS X zu beziehen. Wahlweise steht das Update aber auch im Mac Store zum Download zur Verfügung oder als Image-Datei DMG auf der Support-Website von Apple.

Beitrag teilen:

Stefan

Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

shares