Made for Apple Watch: Programm für zertifizierte Armbänder

Auch wenn die Apple Watch eine wirklich elegante und auch funktionale Smartwatch ist, die sich perfekt in das Ökosystem von iPhone und iOS integriert, so sind die Preise selbst für hartgesottene Apple-Fans zum Teil viel zu hoch. Gerade der Aufpreis einzelner Armbänder ist fragwürdig, doch Apple schafft eventuell selbst Abhilfe.

Denn der Konzern mit Sitz in Cupertino hat die offiziellen Spezifikationen veröffentlicht, mit deren Hilfe Drittanbieter eigene Armbänder passend für die Apple Watch entwickeln können. Der Markt für alternative Armbänder in allen Farben, Formen und nahezu auch allen Materialien dürfte damit so richtig in Schwung kommen. Immerhin verlangt Apple je nach gewünschten Armband bis zu 500 Euro Aufpreis (zum Beitrag) für die smarte iPhone-kompatible Uhr.

Neue Armbänder für die Apple Watch

Einen Unterschied zum bisher bekannten Lizenzprogramm Made For iPhone gibt es dennoch und das sind anscheinend keine anfallenden Lizenzgebühren, wie Kollege Caschy schreibt. Das hieße, dass Apple anders als bei USB-Kabeln, Ladegeräten und anderem iPhone- bzw. iPad-Zubehör nicht an den alternativen Armbändern der Apple Watch mitverdienen würde. Ein eher ungewöhnlicher Schritt, welcher sich jedoch positiv auf die Preise von Drittanbieter-Armbänder auswirken dürfte.

Zwingend angewiesen auf derartige Lösungen ist man als Besitzer einer Apple Watch aber schon jetzt nicht. Es haben sich bereits einige Drittanbieter mit Adaptern auf den Markt begeben, mit deren Hilfe man jedes handelsübliche Armband von einem Uhrmacher mit der Apple Watch nutzen kann, ohne eines der speziellen und geschützten (zum Beitrag) Armbänder mit eher kleiner Auswahl an Materialien, Farben und Design kaufen zu müssen. Wer auch mit seiner Smartwatch einen individuellen Stil entwickeln will, kann damit quasi sofort loslegen.

Zum Beispiel sucht auf IndieGoGo das Team hinter dem Adappt-Projekt noch nach Unterstützer für einen universal-Adapter, bei Arktis gibt es ein sehr ähnliches Produkt zumindest im Katalog und auch der click genannte Adapter aus einem Kickstarter-Projekt ist bereits in der Entwicklung. Wer sich also eine Apple Watch geleistet hat, kann schon bald das Armband seiner freien Wahl mit der hochwertigen Apple-Uhr nutzen.

Beitrag teilen:

Stefan

Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

shares