“Mass Effect: Infiltrator” für Android erhältlich

Mass Effect ist eine der wenigen Computerspiele die durch Grafik, Story und Inhalt über 3 Teile zu begeistern wussten in einem Ausmaß, dem nicht einmal die Macher der Serie gewachsen waren. Mancher von unseren Lesern wird vielleicht das Hickhack um das Ende von Mass Effect 3 kennen, bei dem von der Spielerschaft ein besseres Ende gefordert wird. Davon ganz unbeeindruckt hat der Publisher EA die Android-Version von Mass Effect veröffentlicht.

Während im großen Vorbild der Hauptprotagonist Commander Shepard ist, schlüpft ihr im mobilen Ableger für Android in die Haut von Randall Ezno, einem Ex-Agenten von Cerberus. Ihr spielt sozusagen neben der eigentlichen Geschichte in einem Nebenplot im Mass-Effect-Universum und versucht nun die Machenschaften eures ehemaligen Arbeitgebers Cerberus zu durchkreuzen. Dabei trifft man als Spieler immer wieder auf bekannte Gegnertypen und Schauplätze aus der großen Vorlage, was neben der grandiosen Grafik zusätzlich für ein tolles Spielgefühl sorgen soll.

Bildquelle: Google Play Store
Bildquelle: Google Play Store

Das Besondere an “Mass Effect: Infiltrator” ist die Verzahnung mit den Spielen von Konsole und PC, denn eure Erfolge im Androidableger haben direkten Einfluss auf das sogenannte Galactic Readiness Rating von Mass Effect 3. Wer es erfolgreich bis zum Ende schafft kann zudem neue Waffen und andere Boni für den finalen Endkampf in Mass Effect 3 freischalten, was das Spielerlebnis auf eine neue Ebene bringt. Abgesehen von der dichten Atmosphäre und Story durch das Mass-Effect-Universum.

[youtube hEkGJREl3_c Mass Effect: Infiltrator for Android Trailer]

Einziger Wermutstropfen ist der recht hohe Preis von 6,53€ sowie die Zusatzdaten, die nach der Installation der APK noch heruntergeladen werden müssen: 450 MB sind es laut EA, eine WLAN-Verbindung wird für den Download dieser Daten empfohlen. Damit man Cerberus in den Allerwertesten treten darf, muss man mindestens über Android 2.2 und neuer verfügen sowie ein kompatibles Tablet oder Smartphone.

Die App konnte im App Store nicht gefunden werden. 🙁

Beitrag teilen:

Stefan

Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

4 Gedanken zu „“Mass Effect: Infiltrator” für Android erhältlich

  • 23. Mai 2012 um 18:11
    Permalink

    Sieht ja mal richtig nice aus. Naja solange aber eplus das noch nicht mit Bezahlung per Handy gemacht hat, kann ich selbst wenn ich ein Android-Phone besäße nicht kaufen. Habe keine Kreditkarte 🙁

    Antwort
  • 23. Mai 2012 um 19:30
    Permalink

    Nächste Woche mal auf dem S3 ausprobieren 🙂

    Antwort
    • 23. Mai 2012 um 21:18
      Permalink

      Wie jetzt, du gehörst zu den Glücklichen die ein S3 zum 29. erhalten werden? 😀

      Antwort
      • 23. Mai 2012 um 22:17
        Permalink

        Hätte es mir auch vorbestellt gibt halt leider 2 Hindernisse: 1. Will ich es erstmal testen und 2. was eh das KO-Kriterium ist: Zu wenig Cash.

        Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

shares