Medfields Debüt auf dem Mobile World Congress 2012

Als Anfang 2012 auf der Conumser Electronics Show 2012 Intel mal wieder seine Ambitionen für das mobile Marktsegment vorstellte in Form der Medfield-Plattform, gab es von Lenovo erste Prototypen auf Basis des Medfield-Atoms Z2460 zu sehen bestehend aus einem Smartphone und einem Tablet. Auch die Zusammenarbeit mit Motorola wurde stolz verkündet und wie es scheint kann nach einem knappen Monat das erste Ergebnis auf dem Mobile World Congress 2012 in Barcelona begutachtet werden.

So will der US-Konzern auf genannter Messe einen Prototypen mit Android 4.0 vorstellen. Wie das Lenovo K800 so wird auch das bisher noch namenlose Gerät von Intels Atom Z2460 mit 1,6 GHz angetrieben und verfügt über ein Display mit 4 oder 4,5″ und einer Auflösung von 1280×720 Pixel. Über die weitere Ausstattung ist nichts bekannt, nur das als Oberfläche MotoBlur vorhanden sein wird und ein ARM-Emulator, der Android Apps auf Basis des NDK abspielen kann. Eine Vorführung von Angry Bird lief zumindest sehr flüssig ab. Hier haben wir bereits über die neue Intelplattform berichtet.

[Quelle: Heise.de | Bild: Pocketnow]

Beitrag teilen:

Stefan

Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Ein Gedanke zu „Medfields Debüt auf dem Mobile World Congress 2012

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

shares