Messaging-Fehler von iOS betrifft auch Snapchat und Twitter

In den letzten Tagen hat ein Fehler im Messaging-System von iOS für einige Schlagzeilen gesorgt, denn mit einer einfachen Nachricht aus nicht gerade alltäglichen arabischen Zeichen lässt sich ein iPhone dermaßen lahmlegen, dass es automatisch neustarten muss. Wie sich nun herausstellt, sind einige andere Apps unter iOS ebenfalls davon betroffen.

Der Bug ist mittlerweile so weitreichend, dass sich Apple zu einem offiziellen Workaround genötigt sah. Den Fehler im Messaging-System selbst wird wohl erst mit dem nächsten Update behoben, was auch für Drittanbieter-Apps dringend nötig ist. Denn wie nun vom britischen Guardian berichtet wird, sind auch andere Apps von dem Fehler betroffen, wobei explizit die Rede von Twitter und Snapchat ist. Man kann jedoch davon ausgehen, dass potentiell noch andere Apps davon betroffen sind.

Messaging-Apps als Absturz-Grund

Wann genau das Update mit dem Bugfix für dieses nicht unerhebliche Problem kommt ist wie so oft bei Apple offen. Vermutlich wird es erst mit dem kommenden iOS 8.4 behoben, welches im Rahmen der WWDC 2015 erwartet wird. Laut dem Guardian lässt sich zum Beispiel Twitter mit den arabischen Zeichen zum Absturz bringen und auch das beliebte Snapchat ist von dem Problem betroffen. Bei beiden Apps erfolgt der Absturz per Direkt-Nachricht, aber auch öffentliche Nachrichten können zum Absturz des iOS-Gerätes führen.

Verschickt man über iOS eine Nachricht, in welcher neben Sonderzeichen auch bestimmte arabische Schriftzeichen enthalten sind, dann kann man die Messaging-App von Apple im einfachsten Fall zum Absturz bringen. Ein erneutes starten der App bringt keine Hilfe, denn nur wenn man sich selbst eine Nachricht schickt, lässt sich iMessage wieder benutzen. Auch die Nutzung von Siri ist laut dem offizielle Support-Dokument von Apple eine Möglichkeit, um das Messaging-System wieder zum Laufen zu bringen. Bis zur nächsten Nachricht, die von einem Scherzbold aus dem Bekanntenkreis eintrifft.

Beitrag teilen:

Stefan

Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

shares