Microsoft ruft erneut zum Wechsel zu Windows 10 auf

Microsoft Windows 10Kurz beendet: Hatte man im Grunde gedacht, dass mit dem Übergang zum kostenpflichtigen Windows 10 die Benachrichtigungen in Sachen Wechsel des PC-Betriebssystem zu Ende wären, so waren wir wohl etwas voreilig. Aktuell weist Microsoft seine Kunden auf das Supportende von Windows 7 hin und bittet zum Wechsel zu Windows 10.

Ein frühes Auf Wiedersehen zu Windows 7

Als Anlass nimmt das Unternehmen aus Redmond den Geburtstag von Windows 7 und gibt zeitgleich bekannt, das man am 14. Januar 2020 den erweiterten Support des dann mehr als 10 Jahre alten Betriebssystem einstellt. Das wären dann nach Adam Riese in knapp 3 Jahren. Man kann also nicht behaupten, Microsoft hätte nicht frühzeitig gewarnt.

„Windows 7 kommt langsam in die Jahre. Bereits heute wird es weder den Ansprüchen der Anwender an moderne Technologien, noch den hohen Sicherheitsanforderungen von IT-Abteilungen gerecht. Bereits bei Windows XP haben wir gesehen, dass sich Unternehmen frühzeitig mit dem Umstieg beschäftigen sollten, um spätere Risiken oder Kosten zu vermeiden,“ so Markus Nitschke, Leiter Geschäftsbereich Windows bei Microsoft Deutschland.

Im Grunde hat Microsoft den grundlegenden Support von Windows 7 bereits schon eingestellt, doch wichtige Sicherheits-Updates liefert das Unternehmen nach wie vor. Dem Vorgänger Windows Vista, wie auch Office 2007 geht es bereits im April dieses Jahres an den Kragen.

Windows 10 ist bedeutend sicherer

Laut dem Software Unternehmen haben bereits schon 35 Prozent der Windows Nutzer auf Windows 10 gewechselt, dem gegenüber stehen aber noch immer stolze 33 Prozent an aktiven Windows 7 Anwendern. Das scheint wohl Stein des Anstoßes zu sein, um einmal wieder Nutzer auf einen zeitigen Wechsel hinzuweisen. Zumal Windows 7 auf veralteten Sicherheitsarchitekturen basiert und selbstredend nur Windows 10 modernste Funktionen und höchste Sicherheit gewährleisten kann.

„Mit Windows 10 bieten wir unseren Kunden höchste Sicherheit und Funktionen am Puls der Zeit. Gleichzeitig wechseln Kunden so leicht wie nie.“

Sehen wir einmal von dem massiven und zum Teil penetranten Werbungen zum Wechsel auf Windows 10 ab, so bleibt dem Anwender auf lange Sicht eh keine Wahl. Sicherlich gibt es einige Freunde von Linux und anderen Distributionen, doch im Arbeitsalltag werden wir doch schnell wieder von der Microsoft Verteilung eingeholt. Und wer meint, er hätte leider das kostenlose Upgrade verpasst und hätte gerade das Geld nicht parat, schaut vielleicht einmal in unseren folgenden Beitrag vorbei:

[Quelle: Pressemitteilung]

Beitrag teilen:

MaTT

Schon immer ein Kind der kreativen Künste hat MaTT nun nach einer 15-jährigen Karriere als Musikproduzent die Liebe zur Videoproduktion gefunden. Android in seiner Individualität begeisterte MaTT schon von Beginn an, wie einige Arbeiten aus dem Jahre 2006 und folgend, heute noch bei den XDA Developers Zeugnis tragen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

shares