Microsoft steht kurz vor der ECA Zustimmung für Skype Übernahme

Laut Londoner dpa kann Microsoft mit der Zustimmung durch die ECA (European Competition Authorities), der europäischen Wettbewerbsbehörde für die Übernahme des Instand Messaging Unternehmen Skype rechnen. Wie in einem Pressebericht bekannt geworden ist wird der ECA Kommissar Joaquin Almunia dem 8,5 Milliarden US$ Deal ohne weitere Auflagen zustimmen.

Bereits im Juni diesen Jahres erhielt das amerikanische Software Unternehmen die Zustimmung von den US-Behörden für den Kauf von Skype.
War Microsoft in der Vergangenheit schon das ein oder andere Mal mit den Kartellamt aneinander geraten und zu hohen Bußgeldern aufgrund einiger Monopolfunktionen des Windows Betriebssystem verurteilt worden, so ging die Zustimmung diesmal recht zügig über die Bühne.
Vielleicht versuchte man so die Wogen zu glätten die  aufgrund der im März angestrebten Klagen im Bezug auf die Benachteiligung der hauseigenen Suchmaschine Bing gegenüber dem Marktführer Google geführt wurden.

Diese Nachricht wird Google weiterhin antreiben das Konkurrenzprodukt Google Voice (wir berichteten->) auch in Europa und Deutschland vollständig zu etablieren.
Aufgrund juristischer Gegebenheiten die das Mitschneiden von Telefongesprächen unterliegen, verzögert sich die bereits in den USA und Kanada agierende Applikation, für Europa bis auf weiteres.

 

 

Beitrag teilen:

MaTT

Schon immer ein Kind der kreativen Künste hat MaTT nun nach einer 15-jährigen Karriere als Musikproduzent die Liebe zur Videoproduktion gefunden. Android in seiner Individualität begeisterte MaTT schon von Beginn an, wie einige Arbeiten aus dem Jahre 2006 und folgend, heute noch bei den XDA Developers Zeugnis tragen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

shares