Mobile Payment: Apple will im Herbst groß einsteigen

Obwohl seit Jahren vorausgesagt, ist das Thema Mobile Payment noch immer nicht so richtig aus seinen Kinderschuhen entwachsen. Zahlreiche Systeme konkurrieren miteinander und viele davon setzen auf die Nahfunk-Technologie NFC. Apple hingegen wird das Thema in einer ganz anderen Richtung verfolgen, wie jetzt bekannt wurde.

Das der US-Konzen hinter iPhone und iPad irgendwann in Zukunft eine gewichtige Rolle im Mobile Payment, sprich dem Bezahlen per Smartphone spielen will, ist ein offenes Geheimnis. Bisher beherrschen NFC-basierte Systeme diesen noch ganz am Anfang stehenden Markt, aber so richtig durchsetzen konnte sich bisher keine der verfügbaren Lösungen. Das wird erst mit dem Markteintritt von Apple erwartet und laut The Information soll es diesen Herbst auch soweit sein. Die passenden Details hat der Bericht auch noch parat.

Mobile Payment mit dem iPhone

So soll die Technologie nicht wie bei der Konkurrenz auf NFC basieren, was wiederum den Rückschluss zulässt, dass auch das Apple iPhone 6 kein NFC beherrschen könnte. Stattdessen soll der Bezahlvorgang über WLAN oder Bluetooth erfolgen, wobei es noch keine genaueren Details zur Technik selbst und dem eigentlichen Ablauf des Vorgangs gibt. Diese Informationen werden zu gegebener Zeit veröffentlicht.

Die eigentlichen Zahlungsinformationen wie Kreditkartennummer, Prüfsumme und andere Finanzrelevante Daten sollen in einem sogenannten Secured Element gespeichert werden, welches auf dem verbauten Prozessor bzw. SoC (System-on-a-Chip) untergebracht ist. Man könnte es sehr gut mit dem Speicherchip für die Daten des Touch ID Sensor vergleichen, welcher auf dem Apple A7 untergebracht ist.

Jedenfalls befindet sich laut The Information Apple bereits in Verhandlungen mit zahlreichen Kreditinstituten, um seine Plattform auf eine breite Akzeptanz in der Finanzbranche vorzubereiten. VISA soll bereits seine Unterstützung zugesagt haben und mit PayPal plant Apple auch Gemeinsames. Denn je mehr Kreditinstitute hinter der Plattform stehen, um so größer ist auch die potentielle Nutzerbasis des Dienstes. Zumal Apple nicht vor hat, Netzbetreiber und Mobilfunkanbieter in irgendeiner Weise Kontrolle über das System zu überlassen. Alles was mit dem Mobile Payment zu tun hat, wird ausschließlich von Apple gemanaged.

Beitrag teilen:

Stefan

Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

shares