AndroidNewsSmartwatch

Mobvoi TicWatch Pro 5 Enduro: Jetzt auch in der Slate-Edition!

Die TicWatch Pro 5 Enduro befindet sich zur Zeit im Test der GO2mobile-Redaktion, da hat Mobvoi auch schon eine neue Version seiner smarten Uhr parat. Mit der „Slate Edition“ seiner TicWatch mit Outdoor-Qualitäten, spricht der chinesische Hersteller Fans des silberfarbenen Gehäuses an.

TicWatch Pro 5 Enduro in „Slate“

Die mit WearOS by Google laufende TicWatch Pro 5 Enduro von Mobvoi haben wir Euch Anfang Mai offiziell für 360 Euro vorgestellt. Die smarte Uhr mit Outdoor-Qualitäten und ihren zwei Displays befindet sich aktuell auf dem GO2mobile Test-Parcours.

Um den Verkauf ein wenig anzuheizen, hat der chinesische Konzern nun mit „Slate“ eine weitere Farbe der TicWatch Pro 5 Enduro hinzugefügt. Durch das silberfarbene Gehäuse eignet sie sich besonders für Fans von Metall-Armbändern.

Mobvoi TicWatch Pro 5 Enduro

Sie läuft, läuft und läuft!

Technisch bleibt alles beim Alten: Im Vergleich zur TicWatch Pro 5* (zum nextpit-Test) ohne „Enduro“-Bezeichnung bietet diese Version eine robuste Display-Abdeckung aus Saphirglas und eine verlängerte Akkulaufzeit. Bei normaler Nutzung hält der Akku bis zu 90 Stunden, im Energiesparmodus, in dem einige Funktionen deaktiviert sind, sogar bis zu 45 Tage.

 

Mobvoi TicWatch Pro 5 Enduro

Ein Highlight bleibt das 1,43 Zoll große Dual-Display. Dieses besteht aus einem Always-on-Segment-Panel, das über einem hochauflösenden AMOLED-Panel mit 466 x 466 Pixel sitzt. Das sparsame  LCD-Monochrom-Panel zeigt ausgewählte Daten in Schwarz und trägt zur langen Akkulaufzeit bei.

TicWatch Pro 5 Enduro mit Snapdragon W5+ Gen 1

Die TicWatch Pro 5 Enduro ist mit einem Snapdragon W5+ Gen 1 von Qualcomm ausgestattet und bietet 2 GB RAM sowie 32 GB internen Programmspeicher für Anwendungen aus dem Google Play Store und Musik.

Mobvoi TicWatch Pro 5 EnduroZusätzlich verfügt die Outdoor-Smartwatch über einen Hauttemperatur-, einen Herzfrequenz- und einen SpO2-Sensor. Zum kontaktlosen zahlen ist ein NFC-Chip verbaut und das autarke Lauftraining wird mithilfe eines GPS-Modul verfolgt.

Für die Telefonie über das Bluetooth gekoppelte Smartphone gibt es einen verbauten Lautsprecher und Mikrofone. Für ein reichhaltiges Angebot an Schweiß treibenden Aktivitäten sorgen mehr als 110 Sportmodi.

[Quelle: Pressemitteilung]
*Hinweis: Der Artikel beinhaltet Affiliate-Links zu Händlern. Bei einem Kauf eines Geräts über einen solchen Link unterstützt ihr GO2mobile. Für euch entstehen dabei keine zusätzlichen Kosten.

Beitrag teilen:

MaTT

Mit dem Palm groß geworden und dem Qtek 1010, sowie HTC Hero die unstillbare Lust an dem OS Android bis zum heutigen Tage entdeckt. Als Gründer von Android TV (heute GO2mobile), pflasterten Meilensteine bei Areamobile (Head of Video Content) oder NextPit (Senior Editor) den Weg von Bestenlisten, News, Tests und Videos. Auch heute noch Spezialagent für alles Kreative.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert