Neues Moto G5 Plus Foto zeigt technische Daten

Bereits Anfang Januar hatten wir es schon mit einem ersten Foto des auf dem MWC 2017 zu erwartenden Moto G5 Plus zu tun, welches bereits versucht wurde über eBay zu verkaufen. Ein nun allen Anschein nach finales Foto des Moto G5 Plus bestätigt nun die Optik des Android 7.0 Smartphones und verrät zugleich noch ein paar technische Daten.

Lenovo Moto G5 Plus

Und diese unterscheiden sich nun ausgerechnet in der Größe des Displays, was dann doch ein wenig verwundert. So waren es seinerzeit plausible 5,5 Zoll und sollen nun bei dem in Brasilien aufgetauchten Foto nur noch 5,2 Zoll groß sein und mit 1.920 x 1.080 Pixel auflösen. Eine Möglichkeit wäre aber hier, dass Lenovo entweder je nach Vertriebsland variiert oder Kunden sogar selbst die Wahl der Displaygröße haben.

Der Rest vom Schützenfest deckt sich dann aber wieder mit den alt bekannten Daten. Die Rede ist von einer Snapdragon 625 Octa-Core-CPU mit einer maximalen Taktfrequenz von 2,0 GHz. Ergänzt wird diese von 4 GB RAM und 32 GB intern erweiterbaren Programmspeicher. Die Speicherdaten basieren allerdings noch aus dem Beitrag, wo der Schlaumeier sein Moto Prototypen über eBay verticken wollte (zum Beitrag).

Überragende Hauptkamera

Laut der Displayfolie hat das Lenovo Moto G5 Plus neben einen 3.000 mAh starken Akku und einem ovalen Fingerabdrucksensor auf der Vorderseite, eine 12, Megapixel Hauptkamera verbaut. Aber nicht irgendeine Kamera, sondern mit einem Sony Exmor RS IMX362 Sensor mit 1.4 μm und einer Größe von 1/2.55 Zoll, samt einer Blende von f/1.7. Also mal eine echte Ansage.

Offizielle Präsentation

Lenovo wird seine Präsentation des Moto G5 und Moto G5 Plus Smartphone am Sonntag den 26. Februar um 16:00 Uhr in Barcelona abhalten. Ein entsprechender Countdown legt aktuell die deutsche – und auch nur die deutsche – Motorola Internetseite lahm (zum Beitrag).

[Quelle: Twitter]

Beitrag teilen:

MaTT

Schon immer ein Kind der kreativen Künste hat MaTT nun nach einer 15-jährigen Karriere als Musikproduzent die Liebe zur Videoproduktion gefunden. Android in seiner Individualität begeisterte MaTT schon von Beginn an, wie einige Arbeiten aus dem Jahre 2006 und folgend, heute noch bei den XDA Developers Zeugnis tragen.

Sagt uns eure Meinung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

shares