Motorola Moto S: Ein Nexus 6 für alle?

Google Nexus 6 by Motorola

Motorola hat mit den Modellen Moto X, Moto G und Moto E eine kleine aber feine Auswahl an Geräten auf dem Markt, welche womöglich um ein weiteres Gerät ergänzt werden könnten. Denn wie es scheint will Google-Tochter Motorola das Nexus 6 mit eigenen Vorstellungen auf den Markt bringen und das unter dem Namen Moto S.

Bisher wurde das Moto X+1 (zum Beitrag) als das kommende Top-Modell des US-Herstellers betrachtet, aber dem wird anscheinend nicht so sein. Das bisher komplett unbekannte Motorola Moto S soll technisch identisch sein zum Motorola Shamu aka Google Nexus 6 und mit den Motorola-eigenen Anpassungen auf den Markt kommen. Das heißt eigene Apps wie Touchless Control oder die Active Notifications und dem Motorola-bekannten Design des Gehäuses. Und die Hardware des angeblichen Motorola Moto S kann sich in der Tat absolut sehen lassen.

Motorola Moto S als neues Top-Modell

Ein 5,2 Zoll Display mit 2.560 x 1.440 Pixel Auflösung und ein Snapdragon 805 Quad-Core-CPU sind die wichtigsten Eckpunkte des Motorola Moto S, welches zudem von 3 GB RAM bestückt ist und Fotos mit einer 13 Megapixel Kamera aufnimmt. Eben wie das Google Nexus 6 laut letzten Benchmarks (zum Beitrag). Allerdings scheint das Motorola Moto S für Verizon Wireless bestimmt zu sein, dem aktuell größten US-amerikanischen Netzbetreiber. Das berichtet jedenfalls TK Tech News anhand der IMEI des ihm vorliegenden Motorola Moto S.

Motorola Moto S Teaser

Ins Rollen gebracht wurden die Gerüchte zu dem Motorola Moto S durch eine Schutzfolie für die Front des Gerätes, auf welcher eben jener Name aufgedruckt ist. Interessant dürfte an dieser Stelle sein, ob Motorola das neue vermutlich richtige Flaggschiff-Smartphone schon mit am 4. September in Chicago zeigen wird (zum Beitrag) oder ein eigenes Event dafür plant. Letzteres wäre durchaus denkbar, denn ein solches technisches Top-Modell ist für Motorola seit dem letzten Jahr etwas wirklich Ungewöhnliches und das sollte man auch entsprechend honorieren.

Und was meint ihr: Könnte Motorola mit einem solch ausgestatteten Motorola Moto S tatsächlich die Rückkehr in den Highend-Markt gelingen?

[Quelle: TabTech]

Beitrag teilen:

Stefan

Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

2 Gedanken zu „Motorola Moto S: Ein Nexus 6 für alle?

  • 17. August 2014 um 23:40
    Permalink

    Motorola ist schon etwas länger keine Google Tochter mehr, sondern gehört meines Wissens zu Lenovo

    Antwort
    • 18. August 2014 um 5:38
      Permalink

      Da der Deal noch nicht abgeschlossen ist, legt Motorola noch immer Wert darauf zu Google zu gehören.

      Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

shares