Mountain View sperrt Google Nutzerkonten von Pixel Phone Besitzern

google-pixel-kamera-flasnewsIn den USA können im Augenblick circa 200 Google Pixel und Pixel XL Smartphone Kunden nicht mehr auf ihre Google Daten wie E-Mails, Kontakten, Terminen und anderen Google-Diensten zugreifen. Grund hierfür ist ein Verstoß der Google Nutzungsbedingungen durch die Käufer des Android 7.1 Nougat Smartphone.

Steuerschlupfloch wird zur Stolperfalle

Klingt gar nicht nett und ist es auch nicht. Grund hierfür ist allerdings ein Phänomen von welchem ich nun auch zum ersten Mal gehört habe. In den USA haben nämlich Endverbraucher, welche an dem Googles Mobilfunk-Angebot Project Fi teilgenommen haben, sich ein beziehungsweise bis zu fünf Google Pixel oder Pixel XL Smartphones gekauft und dieses direkt an einen Händler in New Hampshire liefern lassen.

Dabei machte man sich ein Steuerschlupfloch zunutze, welches in dem Bundesstaat vorsieht dass keine Verkaufssteuer erhoben wird. Das ergab dann für den Wiederverkäufer einen stolzen Reingewinn von 5 Dollar pro Pixel Smartphone.

Google sperrt Nutzerkonten

Da aber in den Google Nutzungsbedingungen der gewerbliche Handel und Weiterverkauf explizit für die Pixel – und im übrigen auch schon für die Nexus Geräte – verboten ist, gab es jetzt von Mountain View aus entsprechende Restriktionen für die ursprünglichen Käufer. Kurzerhand sperrte Google sämtlichen Zugriff auf alle mit dem Konto verbundenen Dienste.

Hello Google user,

Your Google Account was suspended as part of our fraud prevention efforts, based on violations of our Terms of Service and Terms of Sale for Devices. After reviewing your appeal, we are re-enabling your account.
Google takes violations of our terms very seriously, and we ask that you review relevant terms and product policies to ensure that you understand them. Repeated violations of our terms may lead to account termination.
In order to access your Google account, please sign in. When you sign in, you will be asked to verify a security code via SMS. Once you verify the code, you will be able to access your account again.
Last but not least, we wanted to remind you that Google users can always export and download their data from Google products like Gmail, Photos, and Drive while their account is active. In a few easy steps, you can create an archive to keep for your records or backup your data to another service. More information about backing up your data can be found at google.com/takeout.

Drastische Maßnahme

Auch der Händler in New Hampshire hat von Google entsprechende Post bekommen. Weitere 500 Pixel Smartphones wurden storniert, welche nach dem selben Prinzip geordert wurden. Auch war es der Händler selber der das gesamte Geschehen nun öffentlich gemacht hat. Seiner Meinung nach ist die drastische Maßnahme Google Nutzerkonten zu sperren und somit für manch einen wichtige Lebensadern zu kappen, unverhältnismäßig. Dansdeals.com fügt sogar noch weiter hinzu, dass er dieses Geschäftsmodell schon über Jahre hin weg verfolgt und noch nie vor solchen Problemen seitens Google stand.

[Quelle: Spiegel Online]

Beitrag teilen:

MaTT

Schon immer ein Kind der kreativen Künste hat MaTT nun nach einer 15-jährigen Karriere als Musikproduzent die Liebe zur Videoproduktion gefunden. Android in seiner Individualität begeisterte MaTT schon von Beginn an, wie einige Arbeiten aus dem Jahre 2006 und folgend, heute noch bei den XDA Developers Zeugnis tragen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

shares