Nest: Google Smart Home Produkte nun auch bei uns erhältlich

Der Smart Home Hersteller Nest, einst von Tony Fadell gegründet und 2014 von Google übernommen, verkauft nun endlich seine Produkte wie Überwachungskameras, Rauchmelder und Thermostate in Deutschland als auch in Österreich. Sicherlich nicht ganz preiswert, doch wer dem Google Universum treu bleiben will, hat nun auch hierzulande die Möglichkeit seine Haus oder Wohnung entsprechend intelligent zu vernetzen.

Erst gestern haben wir bei dem NVIDIA Shield Experience Upgrade auf die Version 5.0 darüber berichtet, dass neben dem Android TV 7.0 nun auch die Integration der Nest Smart Home Produkte für die Shield TV Box möglich ist (zum Beitrag). Wie passend, dass es nun nach Jahrelanger Abstinenz die Nest Produkte neben Österreich, Italien und Spanien auch bei uns zu kaufen gibt. Wenn auch nicht gerade preiswert.

Nest Indoor- und Outdoor Kamera

Die Produktpalette umfasst aktuell eine Nest Indoor- als auch Outdoor Überwachungskamera zu einem Preis von 199 Euro. Diese ist mit einem Nachtsichtmodus ausgestattet und kann nicht nur in 1080p Videoformat sehen, sondern auch durch einen eingebauten Lautsprecher sprechen.

Nest Learning Thermostat

Ein Nest Thermostat der 3. Generation, welches in der Lage ist zu lernen wie lang es dauert die Lieblingstemperatur zu erreichen und auch erkennen kann wann man das Haus verlässt um die Kosten und Energie zu sparen. Kosten die man hoffentlich mit dem nicht ganz so günstigen Anschaffungspreis von einer UVP 249 Euro wieder amortisiert.

Nest Protect Melder

In meinen Augen jedoch die sinnvollste Investition wäre der Nest Protect der 2. Generation. Dieses ist ein Rauch- und Kohlenmonoxidmelder welcher einzeln 119 Euro oder im praktischen 3er-Set 329 Euro kostet. Was dessen Aufgabengebiet ist, dürfte wohl soweit klar sein. Der Vorteil der Nest Melder ist zum einen der eingebaute Lautsprecher, welcher mit Google typischer Stimme über den jeweiligen Alarmfall informiert.
Zum anderen die Konnektivität zur Smartphone App, welche einem nicht nur die Option zum stumm schalten (bei Fehlalarmen) bietet, sondern auch unterwegs informieren kann wenn ein Alarm ausgelöst wurde und vor allem, was die Ursache ist. Sprich ist nur der Toast angebrannt oder kann man sich den Weg nach Hause sparen, da eh nichts mehr übrig ist.

Alle Produkte sind nun ab sofort bei Partnern wie Amazon, Conrad, Cyberport oder den Saturn und Media Märkten vorbestellbar und werden ab dem 15. Februar 2017 ausgeliefert.

[Quelle: Nest]

Beitrag teilen:

MaTT

Schon immer ein Kind der kreativen Künste hat MaTT nun nach einer 15-jährigen Karriere als Musikproduzent die Liebe zur Videoproduktion gefunden. Android in seiner Individualität begeisterte MaTT schon von Beginn an, wie einige Arbeiten aus dem Jahre 2006 und folgend, heute noch bei den XDA Developers Zeugnis tragen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

shares