Neue Konzeptbilder der beiden iPhone 6

Die Presse ist sich im Großen und Ganzen einig: Das kommende iPhone 6 wird es in zwei Displaygrößen geben und es wird wieder einzigartig. Das 4,7 Zoll und 5,5 Zoll große Display wird aller Wahrscheinlichkeit nach, wie schon bei der Kameralinse und dem Touch-ID Button, aus dem extrem widerstandsfähigem Saphirglas gefertigt werden. Einzig und allein das Design lässt noch ausreichend Platz zu Spekulationen, da Apple gewohnt zur 8. Generation keinerlei Informationen nach außen dringen lässt. Hier stellt uns der Designer Ciccarese seine durchaus interessanten Ideen zu den beiden kommenden Apple iPhone 6 Smartphones zur Verfügung.

iPhone 6 x 2

Nicht nur das Wall Street Journal dokumentiert aus sichereren Quellen, dass Cupertino mit dem kommenden iPhone 6 gleich 2 Zielgruppen abdecken möchte. Mit einem 4,7 Zoll großen Display will man die Kunden, die sich nicht großartig umgewöhnen wollen und die Einhand-Bedienung bevorzugen nicht verlieren und die lauter werdenden Stimmen, die sich auf die Smartphones der Mitbewerber berufen mit einem größeren iPhone 6 gewinnen.
Denn in der mobilen Welt von Android und WindowsPhone geht der Trend eindeutig zu immer größeren Displays. Es soll Smartphones geben die sich in dem Bereich knapp unter 7 Zoll großen Displays bewegen, was nach unserem Verständnis schon zur Kategorie Tablet zählt.
Den Spekulationen zu Folge soll es dann aber bei dem zweiten iPhone 6 – oder eventuell euch iPhone Air genannt – “nur” ein Display über 5 Zoll werden. Der Designer Ciccarese hat sich mit seinen Konzeptbildern auf folgende Displaygrößen festgelegt:

  • iPhone 6: 4,7 Zoll mit einer Auflösung von 750 × 1.338 Pixel
  • iPhone 6: 5,5 Zoll mit einer Auflösung von 878 × 1.568 Pixel
    Zum Vergleich das
  • iPhone 5s: 4 Zoll mit einer Auflösung von 640 × 1.138 Pixel

iPhone 6 Konzeptbild

iPhone 6 Konzeptbilder

Wie auf den nun folgenden Bildern zu erkennen ist, verfolgt Ciccarese den Wunsch auf ein “edge to edge” Display, was zweifelsohne dem Aussehen des eventuellen iPhone 6 schmeicheln würde – aber leider unserer Meinung nach – noch nicht so umgesetzt werden kann. Edge-to-Edge oder bei anderen Herstellern auch noGap-Technologie genannt, ist mit dem heutigen Stand der Technik nur mit einem Rahmen von Minimum 1mm möglich. Einzige Ausnahme wäre hier die Verwendung von flexiblen Displays, zu dem wir ja wissen, Apple vor Kurzem ein Patentantrag in den USA eingereicht hat.
Ebenfalls sehr bemerkenswert die leicht geschwungene Rückseite des Aluminium Unibody Gehäuse die der taiwanische Hersteller HTC bei seinem aktuellem Modell HTC One so verwendet hat und dies mit einer besseren und der Hand angepassten Haptik erklärt. Aber auch dem Apple Mac Anwender dürfte diese Art der Form von der Apple Magic Mouse bekannt sein.

iPhone 6 KonzeptbildiPhone 6 KonzeptbildiPhone 6 KonzeptbildiPhone 6 KonzeptbildiPhone 6 Konzeptbild

Beitrag teilen:

MaTT

Schon immer ein Kind der kreativen Künste hat MaTT nun nach einer 15-jährigen Karriere als Musikproduzent die Liebe zur Videoproduktion gefunden. Android in seiner Individualität begeisterte MaTT schon von Beginn an, wie einige Arbeiten aus dem Jahre 2006 und folgend, heute noch bei den XDA Developers Zeugnis tragen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

shares