Neues Apple-Patent deutet auf Stylus als smarten Kugelschreiber

Vor etlichen Jahren war der Stylus ein fester Bestandteil von mobilen PDAs, welche gewissermaßen als Vorgänger der heutigen Smartphones betrachtet werden können. Ein Zubehör, welches Steve Jobs seinerzeit im Jahre 2007 als nutzlosen Gegenstand abstempelte. Dabei könnte Apple dieses Jahr vielleicht selbst einen entwickeln.

Zumindest deutet ein neues Patent für den Konzern aus dem US-amerikanischen Cupertino genau darauf hin. Allerdings mit dem Unterschied, dass es sich eher um einen Kugelschreiber mit ein bisschen moderner Technik handelt, denn um einen klassischen Stylus. Daraus wiederum würden sich sehr interessante Anwendungsszenarien ergeben, welche wiederum auf ein bestimmtes Produkt hindeuten könnten.

Ein Stylus mit Apfel-Logo

Besagter Kugelschreiber soll dem Patent zufolge mit einer Art Bewegungssteuerung ausgestattet sein, welche mit Hilfe einer drahtlosen Verbindung die registrierten Bewegungen an ein gekoppeltes Gerät überträgt. Man könnte sozusagen seine handschriftlichen und analogen Notizen direkt ohne Umwege digitalisieren und sofort weiter bearbeiten. Zwar ist das Prinzip einer solchen Analog-Digital-Konvertierung von handgeschriebenem Text nichts Neues, aber Apple könnte einem solchen Stylus zu einem größeren Durchbruch verhelfen.

Einer der größten Vorteile des Patents gegenüber herkömmlichen Stylus-Lösungen wäre der Verzicht auf spezielles Papier, welches zum Schreiben benötigt wird. Das wiederum würde das Objekt wiederum für ein potentielles iPad Pro interessant machen, um mit Modellen wie dem Samsung Galaxy Note 4 oder Samsung Galaxy NotePRO 12.2 konkurrieren zu können.

Apple-Patent für Stylus

Eingereicht wurde das Patent bereits im Jahre 2010. Das United States Patent and Trademark Office hat das Patent jedoch erst Ende 2014 dem US-Konzern zugesprochen. Allerdings heißt das wie bei so vielen Patenten des Konzerns noch lange nicht, dass es auch tatsächlich in einem finalen Produkt Anwendung findet. Aber der Gedanke an ein auf Profi-Anwender ausgerichtetes iPad Pro mit einem eben solchen Stylus ist sehr verlockend und gar nicht mal so abwegig. Immerhin glaubt man auch jahrelang, dass die 9,7 Zoll des iPad eine festgesetzte Größe sind, die Apple niemals unterschreiten würde.

Beitrag teilen:

Stefan

Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

shares