Nicht Lenovo übernimmt Moto – sondern Moto übernimmt Lenovo

MotorolaZumindest was die Smartphone Branche anbelangt. Denn wie nun die Kollegen der „Campaign Asia“ berichten, will Lenovo in Zukunft alle Smartphones unter der Marke Moto veröffentlichen. Grund hierfür sind nicht zuletzt die erfolgreichen Verkaufszahlen der Moto Smartphones.

Aus Lenovo wird Moto

Während es ganz am Anfang noch hieß, dass man sich mehr oder weniger von der Marke Moto mit der Übernahme seitens Lenovo von Motorola Mobility trennen wollte, sieht es wohl nun genau anders herum aus. Dank der Erhaltung von Merkmalen die das Motorola Smartphone unter Google wieder groß gemacht hat, wie beispielsweise ein besonders schlankes Betriebssystem – häufig auch als Vanilla Android bezeichnet – kann man entgegen der eigenen Vibe und K-Smartphones, mit der Marke Moto einen deutlichen Aufwärtstrend verzeichnen.

„Our mobile business had good quarter-to-quarter volume growth (20%) and margin improvement, even if smartphone sales showed only modest growth“, so Yang Yuanqing, Lenovo chairman and CEO

Leider geht aus dem Bericht nicht hervor ob dies auch gleichzeitig dazu führt, dass Marken wie das „Phab“ oder „Vibe“ dann beerdigt werden oder sich etwas an der Verkaufsstrategie ändert. Denn viele der Lenovo Smartphones werden ausschließlich für den asiatischen Markt gefertigt und auch nur dort verkauft.

Nach wie vor sollte in diesem Zusammenhang auch noch einmal darauf hingewiesen werden, dass Smartphones unter dem Logo „Moto by Lenovo“ nach wie vor in Illinois USA unter Motorola Mobility entwickelt werden, wie uns Lars-Christian Weisswange, General Manager Lenovo Mobile Business Group DACH, in einem Video Interview bestätigte.

Mir persönlich wäre eine Trennung der beiden Marken prinzipiell lieber, insofern sich auch die Smartphones in ihrer Ausstattung weiterhin unterscheiden. Das Smartphones wie das Moto G4, Moto G4 Plus und das Moto Z (zum Test) so erfolgreich sind hat ja auch seinen Grund. Dieses nun mit einer anderen Philosophie zu vermischen, wird wohl die gesamte Marke in den Keller ziehen.

[Quelle: Campaign Asia | via PhoneArena]

Beitrag teilen:

MaTT

Schon immer ein Kind der kreativen Künste hat MaTT nun nach einer 15-jährigen Karriere als Musikproduzent die Liebe zur Videoproduktion gefunden. Android in seiner Individualität begeisterte MaTT schon von Beginn an, wie einige Arbeiten aus dem Jahre 2006 und folgend, heute noch bei den XDA Developers Zeugnis tragen.

2 Gedanken zu „Nicht Lenovo übernimmt Moto – sondern Moto übernimmt Lenovo

  • 9. November 2016 um 11:33
    Permalink

    Was ist denn nun mit dem Vibe 2?
    Wo und wann werde ich es erwerben können?

    Antwort
    • 9. November 2016 um 11:53
      Permalink

      Hallo Richard,

      Falls du das Lenovo Vibe P2 meinst, das soll laut Lenovo zu einem Preis von 249 Euro in den Farben Champagne Gold und Graphite Grey im 4. Quartal kommen. Also noch in diesem Jahr.

      Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

shares