Nokia: Viki Sprachassistentin Eintrag beweist EU Aktivität

NokiaKurz Wortmarke gesichert: Laut der Europäischen Union für geistiges Eigentum hat das finnische Unternehmen Nokia Solutions and Networks in der vergangenen Woche sich die Wortmarke „Viki“ eintragen lassen. Erst einmal nichts Aufregendes, wenn da nicht aus der Beschreibung der Marke hervorgehen würde, dass es sich um eine digitale Sprachassistentin handeln würde.

Viki Sprachassistentin von Nokia

Künstliche Intelligenzen, Sprachassistentin und Bots scheinen augenscheinlich aktuell das große Ding zu sein. Wobei man unter Umständen auch so langsam anfangen muss diese zu unterscheiden. Denn auch Google selbst hat seinen Sprachsteuerung nun eine selbstlernende Funktion hinzugefügt, welche auch eine entsprechende Namensänderung von Google now auf Google Assistant zur Folge hatte. Und auch nicht jedes Android OS unterstützt die intelligente Hilfe, welche auch in den Google Home Lautsprecher maßgeblich das Wort hat (zum Beitrag).

Das Gegenstück hierzu wäre dann wohl der Amazon Echo und Echo Dot Lautsprecher, der sich an der Amazon Alexa Sprachsteuerung bedient. Ausgerechnet diese findet nun auch Einzug auf dem Huawei Mate 9 Smartphone, dem Lenovo Smart Assistant und auch in PKWs von Volkswagen.
Aber auch Samsung als Marktführer in Sachen Smartphones, soll neuesten Informationen zufolge an einem Upgrade von S Voice auf Bixby für das Galaxy S8 hinarbeiten (zum Beitrag).

Und nun soll also auch Nokia an einer mit dem Namen Viki versehende Sprachassistentin arbeiten. Zumindest heißt es in der dafür bei der EUIPO eingetragenen Wortmarke:

„…Software für die Entwicklung und Überwachung von digitalen Assistenten
als auch
„…alle Datenquellen zu einem einzelnen chat- und sprachbasierten Interface zusammenführen

Nokia Smartphones macht jetzt HMD Global

Prinzipiell wäre dem auch gar nichts weiter hinzuzufügen, wenn Nokia sich nicht zuletzt indirekt aus dem Smartphone Geschäft zurückgezogen hätte. Denn wie wir uns gerade erst am Wochenende überzeugen konnten, wurde das erste Nokia Android Smartphone (Nokia 6) in China von dem finnischen HMD Global präsentiert, welche ab sofort die Vermarktung von Nokia Smartphones übernehmen (zum Beitrag).

Also entweder will Nokia sich ein wenig Taschengeld dazu verdienen und an HMD Global lizenzieren oder man will seinen jüngsten Einkauf „Withings“ mit der Viki Sprachsteuerung ausstatten. Zumindest beweist die Markeneintragung in der Europäischen Union für geistiges Eigentum, dass Nokia sehr wohl gewillt ist auch in Europa Produkte zu verkaufen. Ob auch Nokia Smartphones werden wir spätestens zum MWC 2017 Ende Februar wissen.

[Quelle: GSMInfo.nl | via ZDNet]

Beitrag teilen:

MaTT

Schon immer ein Kind der kreativen Künste hat MaTT nun nach einer 15-jährigen Karriere als Musikproduzent die Liebe zur Videoproduktion gefunden. Android in seiner Individualität begeisterte MaTT schon von Beginn an, wie einige Arbeiten aus dem Jahre 2006 und folgend, heute noch bei den XDA Developers Zeugnis tragen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

shares