Nubia Red Magic: Noch ein Gaming-Smartphone?

Nubia hat wie bereits im Vorfeld angekündigt, mit dem Nubia Red Magic, neben dem Razer Phone und dem Xiaomi Blackshark, ein weiteres Gaming-Smartphone auf dem Markt präsentiert. Überzeugen will das Unternehmen mit Flaggschiff-Technik zu einem günstigen Preis von 399 US-Dollar.

Doch so einfach wird das Smartphone vermutlich nicht zu kaufen sein. Denn wie das einstige ZTE-Tochterunternehmen auf seiner Homepage propagiert, soll das Smartphone ab dem 26. April auf der Crowdfunding-Plattform Indiegogo erhältlich sein. Weitere Verwunderung erntet der Aspekt, dass das Smartphone in China von ZTE präsentiert und auch verkauft wird. Wissen wir doch seit vergangener Woche, das ZTE eine sieben Jahre lange Sperre auf alle US-Waren hat. Das schließt einen Snapdragon 835 Octa-Core-Prozessor von dem kalifornischen Chip-Hersteller Qualcomm ein.

Denn genau diese CPU wird im Datenblatt des Nubia Red Magic genannt. Weiterhin ist das Gaming-Smartphone mit einem 5,99 Zoll großem 2.5D Display in einem 18:9-Format und einer Auflösung von 2.160 x 1.080 Pixel ausgestattet. Zu den 128 GB internen Programmspeicher (via microSD-Karte erweiterbar) verbaut Nubia 8 GB an Arbeitsspeicher, eine 24-Megapixel-Haupt- und 8-Megapixel-Frontkamera. Unter dem Aluminiumgehäuse, welches zu optimalen Belüftung mit drei Kühlschlitzen versehen ist, ist ein 3.800 mAh starker Akku verbaut.

Was macht das Nubia Red Magic zum Gaming-Smartphone?

Die berechtigte Frage die im Raum steht: Was macht das Nubia Red Magic zu einem Gaming-Smartphone? Der Prozessor ist längst nicht mehr State of the Art und andere Smartphone Hersteller können mit ihren Flaggschiffen hier locker mithalten. Vermutlich die Diamand-artig geformte Rückseite, die unter dem Fingerabdrucksensor eine Multicolor-LED-Leiste verbaut hat. Mit 16 Millionen Farben und vier unterschiedlichen Lichteffekten soll sie die „persönliche Gaming-Note“ des Nutzers unterstreichen. Vielleicht ist es aber auch die spezielle „Gaming-Taste“, die es dem Spieler ermöglicht ungestört zu zocken. Bei dem Apple iPhone und dem OnePlus nennt man diese Taste wohl „Alert-Slider“

Trotz Edge-to-Edge-Display mit 403 ppi und einem Kontrast von 1500:1, mangelt es dem Nubia Red Magic an einer 120 Hertz Bildwiederholungsfrequenz, wie es das Razer Phone beispielsweise zu leisten vermag. Wir dürfen also gespannt sein, welche Geheimnisse uns ZTE – Entschuldigung – Nubia für das Nubia Red Magic am 26. April auf Indiegogo bereithalten wird.

[Quelle: Red Magic]

 

Beitrag teilen:

Lino Bentzin

Hallo, ich bin Lino. Ich studiere Medienwissenschaft an der Humboldt-Universität in Berlin und nutze aktuell ein OnePlus 5 Meine Freundin nutzt ein iPhone 8, sodass ich auch einiges auf dem Gebiet mitbekomme. Mein Hobbys sind neben Technik-Kram, das Kochen, Eishockey, HipHop und die PS4. Ich hoffe euch bei meinen ersten Gehversuchen als Blogger, bei GO2mobile (der ehemaligen android tv Legende), nicht zu enttäuschen. Seid noch ein wenig nachsichtig mit mir!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

shares