OnePlus 3T ab sofort auch mit 128 GB für 479 Euro verfügbar

Das OnePlus 3T gilt als einer der aktuellen Geheimtipps in Sachen Android Smartphone. Gerade nach dem kleinen Hardware Upgrade, welches sich durch das “T” auszeichnet, gibt es kaum Konkurrenz auf dem Markt. Dennoch gibt es einen kleinen Nachteil: Die 64 GB Programmspeicher lassen sich wie bei einem Nexus Device nicht erweitern. Dafür gibt es nun ab sofort ein OnePlus 3T mit 128 GB Flashspeicher.

OnePlus 3T mit Speicher satt

Wie auch schon zuvor bei der 64 GB Version des OnePlus 3T, gibt es vorerst die 128 GB Version nur in der Farbe Gunmetal. Diese kostet dann 479 Euro anstelle der bereits bekannten 439 Euro. Mit Sicherheit schiebt aber das chinesische Unternehmen die Farbe Soft Gold auch noch in ein paar Wochen hinterher. Spätestens dann, wenn man den Verkauf wieder einmal ein wenig pushen will.

Einen deutlichen “Push” erhält das OnePlus 3T gerade auch mit seinem hauseigenen OgygenOS Update auf die Version 4.0.3. Denn dieses fixed die bekannten Audio- und Kamera-Probleme, welche mit dem eigentlichen Android 7.0 Nougat Update einher gingen.

OxygenOS 4.0.3 Changelog

  • Added Wi-Fi IPv6 Support toggle
  • Optimized Smart Wi-Fi Switcher, if turned on, device will switch to data connection if Wi-Fi signal is consistently poor
  • Fixed crashes for Line
  • Increased stability of the Camera app
  • Optimized exposure when taking night time photos
  • Updated Audio Parameters and improved the quality of audio recordings
  • Updated APN settings for select carriers
  • Amazon Prime App will be pre-installed for India Users

Wer sich nun das OnePlus 3T in der 128 GB Programmspeicher Variante kaufen möchte, wird in dem OnePlus Online Shop fündig und wird das Device in knapp 11 Tagen in Empfang nehmen können. Denn die Zeiten des Invite, gehören Gott sei Dank der Vergangenheit an.

[Quelle: Facebook]

Beitrag teilen:

MaTT

Schon immer ein Kind der kreativen Künste hat MaTT nun nach einer 15-jährigen Karriere als Musikproduzent die Liebe zur Videoproduktion gefunden. Android in seiner Individualität begeisterte MaTT schon von Beginn an, wie einige Arbeiten aus dem Jahre 2006 und folgend, heute noch bei den XDA Developers Zeugnis tragen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

shares