Origin Access: Spiele-Flatrate von EA kommt auf den PC

originElectronic Arts ist einer der größten Publisher für Videospiele aller Art und will die eigene Vertriebsplattform Origin mit dem neuen Angebot Origin Access weiter voran bringen. Wer regelmäßig Titel von EA spielt, wird den neuen Dienst lieben, denn damit bekommt ihr nicht nur eine Spiele-Flatrate nach dem Vorbild von EA Access, sondern noch einiges mehr.

Wer eine Xbox sein Eigen nennt, kann schon seit längerem den Dienst EA Access auf monatlicher Abo-Basis abonnieren. Dabei erhalten Spieler Zugriff auf teils exklusive Vorab-Versionen kommender Spiele, Demos, Ermäßigungen und den Zugriff auf ältere Spiele, die man grenzenlos im Abo-Zeitraum zocken kann. Mit Origin Access kommt dieses Prinzip als exakte Kopie auch auf den PC.

Flatrate-Zocken mit Origin Access

Vom Umfang her gibt es prinzipiell keine Unterschiede. Wie bei EA Access stehen auch bei Origin Access teils exklusive Inhalte und Rabatte auf neue Spiele im Vordergrund. Herzstück ist aber “The Vault”, bei dem es sich um eine stetig wachsende Bibliothek an “kostenlos spielbaren” PC-Spielen handelt. Die folgenden Titel stehen dabei zum Start zur Verfügung:

  • Battlefield 3
  • Battlefield 4 Digital Deluxe Edition
  • Battlefield Hardline Digital Deluxe Edition
  • Dead Space
  • Dead Space 2
  • Dead Space 3
  • Die Sims 3 Starter-Set
  • Dragon Age Inquisition Digital Deluxe Edition
  • Dragon Age II
  • Dragon Age Origins Ultimate Edition
  • FIFA 15
  • Need for Speed Rivals: Complete Edition
  • Plants vs. Zombies: Garden Warfare
  • Sim City
  • This War of Mine
Origin Access by EA

Wie gesagt will EA die Bibliothek im Laufe der Zeit um weitere Titel erweitern, die im Rahmen von “The Vault” zur Verfügung stehen. Dabei sollen sogar Titel anderer Publisher und selbst Spiele von Indie-Entwicklern mit berücksichtigt werden. Als kleinen Anreiz für Origin Access verspricht EA, dass man die kommenden geplanten Spiele noch vor deren Veröffentlichung für den Handel ausprobieren kann. Ob damit Demo-Versionen oder tatsächlich die fertigen Spiele gemeint sind, lässt EA offen. Aus der offiziellen FAQ lässt sich jedoch entnehmen, dass es sich zumindest bei den Early-Access-Titeln um keine beschnittenen Trial-Versionen handelt.

Kosten soll Origin Access 3,99 Euro pro Monat, besitzt eine Mindestlaufzeit von 1 Monat und ist vorerst in Deutschland, Großbritannien, Kanada und den USA ab sofort verfügbar. Kündigen kann man den Dienst jederzeit zum Ende des jeweiligen Monats, wenn man diesen nicht mehr nutzen möchte. Bezahlt wird die Mitgliedschaft entweder über eine Kreditkarte oder per PayPal. Die Möglichkeit gleich ein komplettes Jahres-Abo abzuschließen wie bei EA Access gibt es bisher nicht.

Origin Access by EA

Voraussetzung für die meisten Titel ist allerdings eine dauerhafte Online-Verbindung, wobei einzelne Spiele auch offline spielbar sein sollen – sofern man sich in regelmäßigen Abständen mit dem Origin-Client einmal online anmeldet. Welche Titel zu den Offline-fähigen Spielen gehören nannte der Publisher nicht.

Zusätzlich bekommen Abonnenten von Origin Access 10 Prozent Rabatt auf alle Kauf-Inhalte die bei Origin angeboten werden, was neben den eigentlichen Spielen auch die zugehörigen DLC-Inhalte mit einschließt. Wichtig für Abonnenten: Sollte man sich später einen der Titel im Angebot von The Vault kaufen, werden alle Spielstände, Achievements und sonstige relevanten Spiele-Daten auf den Vollpreis-Titel übertragen.

[Quelle: Pressemitteilung]

Beitrag teilen:

Stefan

Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

shares