Parenthood: Neuer Werbespot für iPhone 5s und Apple HomeKit

Apple wird nachgesagt in Sachen Marketing und Werbung das Vorbild für sehr viele Unternehmen zu sein und der neuste Werbespot mit dem Titel Parenthood bzw. Elternschaft demonstriert das einmal mehr. Wie der Name schon andeutet sind die Zielgruppe des Werbepots Eltern und das wird auf sehr anschauliche Weise gezeigt.

Im den Spot ist natürlich das aktuelle iPhone 5s das Smartphone der Wahl, welches für eine Vielzahl an Aktionen herhalten darf. Zum Beispiel lässt es sich als Baby-Monitor für frisch gebackene Eltern nutzen, um den Schlaf des Kindes besser überwachen zu können. Oder dem Nachwuchs das Zähneputzen beizubringen, frei nach dem Motto „Es gibt für alles eine App“. Der Parenthood-Spot zeigt sogar wie man die Bilder seiner Kinder mit einem iPhone verschönern und interaktiver gestalten kann.

Die schönen Momenten als Eltern in Parenthood

Natürlich ist das noch lange nicht alles was der Parenthood-Spot zu zeigen hat. Gerade wenn der Forschergeist der Kleinen geweckt ist, kann ein iPhone hilfreich sein. Zum Beispiel um am Strand die Umwelt näher zu betrachten. Was besonders für Kinder wichtig ist: Das iPhone 5s kann auch den verloren gegangenen Familienhund wieder aufspüren. Also all das was eine Elternschaft (die deutsche Übersetzung von Parenthood) so unvergesslich macht.

Der Werbespot ist erst diese Nacht veröffentlicht worden von Apple und soll zeigen, was man mit seinem iPhone 5s und den passenden Apps sowie Zubehör so alles machen kann. Erfreulicherweise hat der Konzern eine eigene Website zu dem Parenthood-Spot eingerichtet, auf welcher die im Spot genutzten Apps und das Zubehör aufgelistet sind. Folgende Apps kamen zum Einsatz:

Außerdem hat Apple für Parenthood das folgende Zubehör genutzt:

Der Spot gibt sogar einen ersten Ausblick auf Apple HomeKit: Denn das Licht auszuschalten über sein iPhone wird ein Teil von Apple HomeKit werden.

Beitrag teilen:

Stefan

Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

shares