Patent zeigt Game-Controller für Google-Spielkonsole

Die Game Developer Conference findet kommende Woche vom 18. März in San Francisco statt. Auch Google hat zum Developer Day am 18. März eingeladen und wird uns vermutlich einen neuen Game-Streaming-Dienst samt Spielkonsole vorstellen. Dank eines aufgetauchten Patent, können wir uns bereits ein Bild von dem Google-Controller machen.

 

Unter dem Namen „Project Stream“ und „Project Yeti“ bastelt Google seit längerem an einem Streaming-Dienst für Videospiele inklusive Hardware. Wie die NVIDIA Shield TV, vermuten Experten eine Google Gamekonsole mit vorinstalliertem Android TV OS. Ja – das Betriebssystem gibt es auch noch und wird nach wie vor mit Updates versehen. Am kommenden Montag, den 18. März 2019 hat der Konzern aus Mountain View zum „Mobile Developer Day“ auf die GDC 2019 (Game Developer Conference) geladen. Diese findet dieses Jahr vom 18. März bis zum 23. März in San Francisco statt. Erwartet wird, dass Google die Katze aus dem Sack lässt.

Patent zeigt den Google-Game-Controller

Ein aufgetauchtes Patent des Game-Controllers für die Google-Spielkonsole, lässt an das ältere Modell der Sony PlayStation erinnern. Das von Yanko Design erstellte Renderbild auf Basis des Patents, zeigt deutlich, dass Google die typischen Steuerelemente übernommen hat. Die beiden Tasten zwischen den Joysticks sind jedoch neu. Während wir bei der Mikrofon-Taste die Aktivierung des Google Assistant vermuten, dürfte sich hinter der Google-Taste unter Umständen das Hauptmenü befinden.

Wie jedoch am Ende die Google-Spielkonsole aussehen wird – wenn es überhaupt eine geben wird – werden wir kommenden Montag sehen. Es wäre auch durchaus denkbar, dass Google wie den Chromecast einfach nur einen HDMI-Stick präsentiert. Oder der Chromecast den Streamingdienst per Update aufgespielt bekommt.

Google hat bereits die Kooperationen zu Unity Technologies (Spiel-Engine) bekannt gegeben. Über Erfolg oder Misserfolg wird letztendlich primär das Game-Angebot und der monatliche Preis entscheiden. Der ist bei der NVIDIA Shield TV und GeForce Now im Grunde auch nicht schlecht, Profi-Spieler bemängeln jedoch das starke Delay des Controllers. Hier kann Google beweisen es besser zu machen.

[Quelle: Yanko Design | via The Verge]

Beitrag teilen:

MaTT

Schon immer ein Kind der kreativen Künste hat MaTT nun nach einer 15-jährigen Karriere als Musikproduzent die Liebe zur Videoproduktion gefunden. Android in seiner Individualität begeisterte MaTT schon von Beginn an, wie einige Arbeiten aus dem Jahre 2006 und folgend, heute noch bei den XDA Developers Zeugnis tragen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

shares