Pokémon GO Update kümmert sich um eure Eier

pokemon_go-ei-flashnewsKurz gefärbt: Laut Gregorianischen Kalendarium liegt zwar als nächste Feierlichkeit Weihnachten auf der Agenda, doch Niantic Labs kümmert sich bei seinem aktuellen Update des mobile AR-Games Pokémon GO, ganz in der Tradition von Ostern um das Färben von Eiern.

Pokémon GO Update

Genauer gesagt geht es in dem aktuell verteilten Update auf die Version 0.43.3 (iOS 1.13.3) um die Eier, welche von euch durch laufen von festgesetzten Entfernungen ausgebrütet werden müssen. Von denen gibt es 3 an der Zahl, welche euch ein neues Pokémon nach 2, 5 oder 10 gelaufenen Kilometern schenken.

Diese sind nun farblich zur besseren Unterscheidung gefärbt. Das 2 km Ei behält dabei das altbekannte grüne Muster. Das 5 km Ei wird nun gelb und das Lila Farbende Ei markiert die 10 km Expedition.

pokemon_go_update_161024_5_1

Weiterhin gibt es nun ab sofort für eure Pokémon, ein Typen bezogenes Icon auf dem Informationsbildschirm. Für diejenigen unter euch, die sich in der Tat das Pokémon GO Plus zugelegt haben, bringt das Update nun noch ein entsprechendes Signal, wenn dem Armband die Energie zu Neige geht.

Changelog:

  • Professor Willow discovered that Eggs have different patterns depending on the distance required to hatch them.
  • Pokémon type icons have been added to the information screen for each Pokémon.
  • Low battery indicator added for the Pokémon GO Plus.
  • Minor text fixes

Nach wie vor warten wir auf die Unterstützung für Android Wear Uhren, die bei dem aktuellen Wetter dringender denn je wird. Kaum einer wird im strömenden Regen mit seinem Smartphone in der Hand auf  Pokémon Jagd gehen, zumal das Touch-Display in der Regel eh nicht so gut mit Regentropfen umgehen kann.
Von der von vielen erwarteten Tauschfunktion will ich erst gar nicht anfangen. Doch so langsam vergrault sich Niantic Labs auch die letzten Hardcore-Fans – wobei irgendwo auf unserer schönen Erde wird wohl auch gerade die Sonne scheinen.

[Quelle: Niantic Labs]

Beitrag teilen:

MaTT

Schon immer ein Kind der kreativen Künste hat MaTT nun nach einer 15-jährigen Karriere als Musikproduzent die Liebe zur Videoproduktion gefunden. Android in seiner Individualität begeisterte MaTT schon von Beginn an, wie einige Arbeiten aus dem Jahre 2006 und folgend, heute noch bei den XDA Developers Zeugnis tragen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

shares