Reaktionen ein Tag nach der Apple Keynote zum iPhone 6

Gestern lief für Apple bei der Präsentation des neuen iPhone 6 nicht alles reibungslos, was jedoch in erster Linie den Livestream betraf. Das Smartphone selbst stellt einen gewaltigen Schritt für den Konzern dar, denn man vergrößert nicht nur das Display, sondern besinnt sich auch auf das ursprüngliche Design zurück. Aber kommt das auch bei den Nutzern an?

Vor etwa drei Jahren sagte Steve Jobs einmal, dass niemand jemals ein größeres Smartphone kaufen würde. 4 Zoll betrachtete er als die perfekte Größe und niemand bräuchte etwas größeres. Die Zeiten haben sich seitdem geändert und Apple hat den Schritt zu gleich zwei größeren iPhone-Modellen gewagt. Aber nicht bei jedem kommt das auch gut an.

Reaktionen auf das iPhone 6

Vor allem die Größe des iPhone 6 und dessen Plus-Variante wird öfters kritisiert als man denken möchte. Manche Twitter-Nutzer vergleichen das Smartphone mit einem Brett das man sich an den Kopf hält, wenn man damit telefonieren will. Auf der anderen Seite gibt Apple damit dem Druck des Marktes nach, wo große Smartphones immer gefragter sind und das vor allem in Asien. Dort ist Apple nicht allzu stark vertreten, aber die größeren iPhone 6 Modelle könnten für ein kräftiges Wachstum sorgen. Trotzdem ist die Größe der neuen iPhone 6 Modelle Kritik Nummer Eins und kann ebenso Fans gewinnen.

Auch bei der neuen Design-Sprache scheiden sich die Geister wie nur selten: Die abgerundeten Seiten und Ecken werden von den einen gefeiert und von den anderen wiederum verteufelt. Deutlich einiger sind sich dagegen Fans was den Preis betrifft und das nicht nur im Android-Lager: 799 Euro ohne Vertrag für das iPhone 6 Plus mit nur 16 GB internem Speicher sind ein schlechter Scherz, den die wenigsten wirklich bereit sind zu bezahlen. Es wird sogar der Vergleich angestellt, dass die knapp 1.000 Euro für ein iPhone 6 Plus mit 128 GB Speicher fast dem monatlichen Netto-Gehalt einer Erzieherin in Ostdeutschland entsprechen. Oder ob man sich ein iPhone 6 Plus anstatt eines MacBook Pro Retina.

Es gab aber auch einige Apple-Fans die das neue Smartphone feierten. Von „das beste iPhone aller Zeiten“ bis hin zu „eine sinnvolle Weiterentwicklung mit dem Kunden im Mittelpunkt“ gibt es auch Anhänger der neuen Apple-Smartphones. Dennoch überwiegt gefühlt die Kritik, die sich auf einen Nenner bringen lässt: Eigentlich alles war schon vorher bekannt, sodass die Wow-Effekte so gut wie kaum vorhanden waren.

Der Spot kommt vor allem vom Android-Lager

Aber vor allem spöttische Kommentare von Smartphone-Nutzern aus dem Android-Lager machen sich in den sozialen Netzwerken bemerkbar. Als einer der ersten Konkurrenten meldete sich HTC, gefolgt von Samsung und auch Tech-Redakteur Ron Amadeo konnte sich mit einer kleinen Grafik nicht zurückhalten.

Man muss aber dazu anmerken, dass Apple mit seinen Geräten noch nie technisch an erster Stelle war, was auch angesichts der guten Software nie nötig war. iOS hat schon immer besser mit der Hardware auskommen können als vergleichbare Android-Smartphones und das ändert sich auch bei dem iPhone 6 nicht.

Apple Watch ebenso kritisch aufgenommen

Selbst die erste smarte Uhr von Apple namens Apple Watch wird sehr zwiespältig aufgenommen. Vor allem das Wort geldgeil und „Samsung-Nachahmer tauchte unerwartet oft auf. Manch Nutzer sehen die Apple Watch sogar richtig negativ und als ein Gadget, um den Benutzer rund um die Uhr beobachten zu können. Der Nutzen des Wearable Devices würde gegen Null gehen. Auch wenn überwiegend negative Meinungen zu lesen waren, gibt es einige Apple-Fans die bedenkenlos zugreifen würden bei der Apple-Uhr.

Aber was ist eigentlich eure Meinung zu den Apple-Neuheiten von gestern? Seht ihr die neuen iPhone 6 Modelle auch kritisch, kann die Appel Watch euch zu viel und was müsste Apple bei einem iPhone 6s verändern? Werdet ihr überhaupt auf eines der neuen Modelle wechseln oder wird euer aktuelles iPhone noch lange Zeit seinen Dienst verrichten?

Beitrag teilen:

Stefan

Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

shares