Safari Browser Beta: Neue WebKit-Engine und mehr

Der Safari Browser gehört seit ewigen Zeiten fest zum Apple-Betriebssystem Mac OS und wird es auch für immer bleiben. Denn bei Apple gibt es viele Programme aus einer Hand und das spürt man an vielen Stellen der Plattformen. Nun können Nutzer von Mac OS X eine neue Testversion des Apple-Browsers ausprobieren.

Denn Apple hat diese Nacht gleich zwei neue Testversionen seines Safari Browser freigegeben. Die Version 7.1 ist ausschließlich für Nutzer von Mac OS X 10.9 Mavericks zu haben, während Mac OS X 10.8 Mountain Lion den Safari Browser 6.2 in einer Betafassung erhält. Beide Browser-Versionen bringen zwar keine grundlegend neuen Funktionen mit sich, aber die zugrunde liegende Browser-Engine WebKit hat die ein oder andere Aktualisierung von ihren Entwicklern erhalten.

Mehr Performance für den Safari Browser

Eine direkt spürbare Verbesserung in der WebKit-Engine ist ein standardmäßig aktiviertes Subpixel-Rendering, was die Qualität der Medien-Wiedergabe im Browser selbst verbessern soll. Dementsprechend sollen vor allem Web-Entwickler das neue Feature möglichst intensiv testen und über eventuelle Fehler berichten, damit die finale Fassung von Safari 7.1 problemlos funktioniert.

Abgesehen davon bietet die Beta-Version die Unterstützung von WebGL,  womit aufwändige 3D-Inhalte und Videos auch ohne Plugins mit hoher Performance genutzt werden können. Weiterhin gibt es mit der IndexedDB eine neue API für Web-Entwickler, um sehr viele Daten von Web-Apps effizienter speichern zu können.

Im Bereich JavaScript können Entwickler nun problemloser mit asynchronen Programmier-Mustern arbeiten. Auch für CSS und dem CSS Composing gibt es ein paar Verbesserungen, wozu Textformatierung um Bilder herum gehört sowie in geometrischen Formen mit Hilfe von DOM-Elementen.

Die beiden Beta-Versionen des Safari Browser waren kurzzeitig für alle Mac-Nutzer als Update verfügbar, allerdings hat Apple den Fehler in der Zwischenzeit wieder korrigiert. Nun haben nur noch Entwickler im geschützten Entwickler-Bereich von Apple Zugriff auf die beiden Beta-Versionen 7.1 für Mavericks und 6.2 für Mountain Lion.

Beitrag teilen:

Stefan

Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Sagt uns eure Meinung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

shares