Samsung Galaxy C9 Pro: Phablet mit 6 GB RAM ist offiziell

samsung-galaxy-c9-pro-flashnewsMan mag es kaum glauben, aber ausgerechnet China ist trotz starker Konkurrenz von Huawei und Xiaomi für Samsung eines der größten Absatzmärkte, weswegen das nun offiziell präsentierte Galaxy C9 Pro auch nur dort verkauft werden wird. Für knapp 449 Euro wäre das 6 Zoll große Android Smartphone mit seinen 6 GB an Arbeitsspeicher durchaus auch hierzulande etwas, zumal man nun im Phablet Bereich und dem Verlust des Note 7 eine kleine Lücke hinterlassen hat.

Samsung Galaxy C9 Pro

Damit ist das Samsung Galaxy C9 Pro das erste offizielle Android Smartphone der Südkoreaner, welches mit 6 GB LPDDR 4 RAM in den Verkauf geht. Hatte man diese zuvor noch in dem Galaxy Note 7 vermutet, sollen sie nun in China ihren ersten prominenten Auftritt haben.

Weiterhin stehen dem 6 Zoll (1.920 x 1.080 Pixel) großen Android 6.0.1 Marshmallow Smartphone eine Snapdragon 653 Octa-Core-CPU samt Adreno 510 GPU und 64 GB an internen Programmspeicher zur Seite, welche sich mittels microSD-Karte auf bis zu 256 GB erweitern lassen.

samsung-galaxy-c9-pro-161023_1_1

Starke Frontkamera

Ungewöhnlich ist jedoch die 16 Megapixel auflösende Front- als auch Hauptkamera mit einer Blende von f/1.9. Allen Anschein nach misst man in China dem Selfie die gleiche Bedeutung zu wie sämtlichen anderen Fotomotiven. Heißes Thema die Tage ist in der Phabletklasse noch der Akku, der in dem Samsung Galaxy C9 Pro satte 4.000 mAh stark ist und sich Dank USB Type-C Port und QuickCharge von Qualcomm entsprechend zügig aufladen lässt.

Preis und Verfügbarkeit

In China ist das 6,9 mm dünne und 189 Gramm schwere Smartphone ab sofort zu einem Preis von 3.199 Yuan (circa 435 Euro) in den Farben Gold und Roségold erhältlich. Wäre das was für euch?
Wer dachte 6 GB RAM wären schon übertrieben – Samsung hat gerade erst offiziell 8 GB Arbeitsspeicher für Smartphones vorgestellt. Vielleicht schon etwas für das ultimative Galaxy S8 Flaggschiff?

[Quelle: Samsung | via PhoneArena]

Beitrag teilen:

MaTT

Schon immer ein Kind der kreativen Künste hat MaTT nun nach einer 15-jährigen Karriere als Musikproduzent die Liebe zur Videoproduktion gefunden.
Android in seiner Individualität begeisterte MaTT schon von Beginn an, wie einige Arbeiten aus dem Jahre 2006 und folgend, heute noch bei den XDA Developers Zeugnis tragen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

shares