Samsung ist raus bei der Produktion des Apple A8 Prozessor

Für die diesjährige Generation von iPhone und iPad setzt beziehungsweise setzte Apple auf den selbstentwickelten Prozessor Apple A8 SoC, der von Taiwan Semiconductor Manufactoring (TSMC) und Samsung produziert wurde und auch „noch“ wird. Aber wie es halt so kommt, kann die Realität auch mal von der Planung abweichen und deswegen ist Samsung in Sachen Produktion erst einmal vor die Tür gesetzt.

Aktuell ist im iPhone 5s, iPad Air und dem iPad mini 2 Retina ein Apple A7-Chip verbaut, ein 64-Bit fähiger Prozessor in 28 Nanometer Strukturbreite gefertigter System-on-a-Chip (SoC). Dieser wird aktuell noch komplett von Samsung produziert und dürfte der vorerst letzte Apple-Prozessor sein, den die Südkoreaner für Apple herstellen dürfen. Denn wegen einer zu geringen Ausbeute an nutzbaren Prozessoren der Generation Apple A8, ist Samsung nicht länger für die Produktion dieses SoC’s vorgesehen. Stattdessen darf sich TSMC um den kompletten Bedarf des Unternehmen aus Cupertino kümmern.

Kein Apple A8-Chip von Samsung

Das jedenfalls berichtet TechNews Taiwan, die sich wiederum auf Quellen direkt aus der Industrie beziehen. So habe Samsung erhebliche Probleme mit der Produktion des Apple A8-SoC, der in 20 Nanometer Strukturbreite gefertigt wird. TSMC hingegen ist in dieser Größe besser als erwartet aufgestellt, sodass der größte Auftragsfertiger für Halbleiter-Produkte den Auftrag für das gesamte Volumen des Apple A8-Chip erhalten hat. Der ursprüngliche Plan sah eigentlich vor, das TSMC 70% von Apples Bedarf an Prozessoren hergestellt, während die restlichen 30% von Samsung produziert werden sollten.

Laut German Securities sei mit 50-50% Ausbeute aus den produzierten Wafern (polykristalline Rohlinge) die tatsächliche Ausbeute doppelt so hoch wie seinerzeit beim Wechsel auf 28 Nanometer. Im Gegensatz dazu haben die Fabriken von Samsung mit Problemen ihrerseits zu kämpfen, was eben zu einer deutlich niedrigeren anfallenden Ausbeute führt. Für den Nachfolger des kommenden Apple A8 Prozessors sind allerdings wieder beide Unternehmen im Spiel. TSMC wird den bisherigen Plänen zufolge für 2015 60% des Apple A9 produzieren und Samsung die restlichen 40%. Der Konzern aus Cupertino will damit die Übermacht eines einzelnen Lieferanten vermeiden beziehungsweise weiter eindämmen.

Beitrag teilen:

Stefan

Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

shares