Sharp Aquos Wish: Wie es gibt keine kleinen Smartphones?

Von wegen es gibt keine kompakten Smartphones. Der japanische Hersteller Sharp  zeigt aktuell mit dem Sharp Aquos Wish das es doch geht. Mit einem 5,7 Zoll kleinem Display gibt es seit langem mal wieder ein Android-Smartphone welches die 6-Zoll-Marke unterbietet. Leider muss man auch bei den restlichen Spezifikationen ein wenig seine Ansprüche zurückschrauben.

 

Sharp Aquos Wish: Klein, fein und wohl günstig

Sharp Aquos WishZumindest in Japan gibt es nun wieder ein kompaktes Android-Smartphone. Mit den Maßen von 147 x 71 x 8,9 Millimeter und in den Farben Olivgrün, Elfenbein Beige und Holzkohle Schwarz stellt sich dort das Sharp Aquos Wish offiziell vor. Mit einem 5,7 Zoll großem IPS-Display mit einer Auflösung von 1.520 x 720 Pixel (HD+) macht das kleine Android-Smartphone doch einen ganz soliden Eindruck.

Snapdragon 480 kann auch schon LTE-5G

Klar – in Sachen Antrieb muss man ein paar Abstriche machen. Hier kommt der relativ neue Snapdragon 480 Octa-Core-Prozessor zum Einsatz, der sogar den schnellen LTE-Standard 5G beherrscht. Dazu gibt es 4 GB RAM und 64 GB internen Programmspeicher, welcher sich sogar via microSD-Karte erweitern lässt.

Kameratechnisch gibt es auf der Front eine 8-Megapixel-Kamera in einer kleinen Notch und auf der Rückseite eine 13-Megapixel-Single-Kamera. Ja, sowas gibt es auch noch. Der Akku hat eine Kapazität von 3.370 mAh und der Knaller, das Sharp Aquos Wish ist nach dem Militärstandard 810H gegen das Eindringen von Staub und Wasser, sowie Stürzen aus einer Höhe von 1,20 Meter getestet worden.

Leider noch kein Preis bekannt

Was fehlt noch? Natürlich wo ihr das Smartphone herbekommt und was es kosten soll. Und was soll ich sagen, beide Fragen kann ich noch nicht beantworten, da sie der japanische Hersteller selbst bislang noch nicht kommuniziert.

[Quelle: Sharp | via GSMArena]

Beitrag teilen:

MaTT

Schon immer ein Kind der kreativen Künste hat MaTT nun nach einer 15-jährigen Karriere als Musikproduzent die Liebe zur Videoproduktion gefunden. Android in seiner Individualität begeisterte MaTT schon von Beginn an, wie einige Arbeiten aus dem Jahre 2006 und folgend, heute noch bei den XDA Developers Zeugnis tragen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.