Sharp Aquos Zero 2: Flaggschiff mit Game-Ambitionen

Neben Sony gibt es einen weiteren Smartphone-Hersteller aus Japan, der aktuell mit dem Sharp Aquos Zero 2 für Aufmerksamkeit sorgt. Denn laut eigenen Angaben soll das Display eine besonders schnelle Touch-Sensitivität besitzen, was es als Gaming-Smartphone prädestinieren soll. Wenngleich das Aquos Zero 2 recht unscheinbar daher kommt.

Das japanische Unternehmen Sharp ist hierzulande eher als Hersteller von TV-Geräten bekannt. Kein Wunder, produziert der Elektrokonzern doch Bildschirme selbst. In Sachen Smartphones hat sich das Unternehmen hierzulande eher weniger einen Namen gemacht. Das hängt nicht mit schlechten Produkten zusammen, sondern eher an der Pressearbeit. So konnte Sharp bereits 2015 ein 5,5 Zoll großes IGZO-Display mit einer Auflösung von 4K präsentieren. Heute steht bei dem Sharp Aquos Zero 2 nach wie vor das 6,4 Zoll große OLED-Display im Fokus.

Das Sharp Aquos Zero 2 bietet ein Organic-EL-Display für Gamer

Nein, nicht die Auflösung ist mit 3.340 x 1.080 Pixeln etwas besonderes und auch der Fingerabdruck-Sensor gilt heutzutage in der Premiumklasse als Standard. Eine besonders schnelle Erkennung der Touch-Eingaben ist das Geheimnis. Die Rede ist von einer Abtastung in einer Geschwindigkeit von 240 Hertz. Gamer werden von einer spürbar geringeren Eingabe-Latenz profitieren, so der japanische Hersteller. Unter dem Display befindet sich ein Snapdragon 855, gemeinsam mit 8 GB RAM und 256 GB internen Programmspeicher. Auf diesen ist bereits Android 10 vorinstalliert.

Sharp Aquos Zero 2

Neben der tropfenförmigen 8-Megapixel-Frontkamera, besitzt das Aquos Zero 2 auf der Rückseite eine Dual-Kamera, bestehend aus einer 12-Megapixel-Hauptkamera (f/1.7) und einer 21-Megapixel-Ultra-Weitwinkel-Kamera mit einer Blende von f/2.4. Der Akku bietet bei einer Gesamtgröße des Android-Smartphones von 158 x 74 x 8,8 Millimeter und 143 Gramm, eine Kapazität von 3.130 mAh.

Ein Preis ist bis dato unbekannt

Aktuell ist trotz verstärkter Tätigkeit von Sharp in Deutschland in Sachen Smartphones nur ein japanischer Verkaufsstart bekannt bekannt. In den Farben Astro Black und Misty White soll das nach IPX5, IPX6 und IPX8 geprüfte Smartphone noch dieses Jahr in dem Handel erscheinen. Auch ein Preis wurde bis dato nicht kommuniziert.

[Quelle: Sharp]

Beitrag teilen:

MaTT

Schon immer ein Kind der kreativen Künste hat MaTT nun nach einer 15-jährigen Karriere als Musikproduzent die Liebe zur Videoproduktion gefunden. Android in seiner Individualität begeisterte MaTT schon von Beginn an, wie einige Arbeiten aus dem Jahre 2006 und folgend, heute noch bei den XDA Developers Zeugnis tragen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

shares